Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UZWIL: Baubeginn im Frühling 2018 geplant

Die Genossenschaft Wohnen 60plus möchte an der Fichtenstrasse 25 Alterswohnungen erstellen. Rund 170 Anteilscheine sind gezeichnet worden. Der Vorstand hofft auf weitere Genossenschaftsmitglieder.

Teilzonen- und Überbauungsplan liegen zurzeit im Gemeindehaus an der Bahnhofstrasse ­öffentlich auf. Wenn keine Einsprachen eingehen, soll das Baugesuch so schnell wie möglich eingereicht werden, sagt der ­Präsident der Genossenschaft Wohnen 60plus Uzwil, Werner Dintheer. Der provisorische Zeitplan sieht vor, dass im Frühling 2018 mit dem Bau der Alterswohnungen an der Fichtenstrasse begonnen werden soll. Der Bezugstermin der Wohnungen ist im Herbst 2019 vorgesehen.

Dintheer ist zuversichtlich, dass die geplanten, total 25 Wohnungen nicht lange leer stehen werden. Wie er sagt, ist die Nachfrage dafür vorhanden. Vor allem ältere Menschen aus Uzwil und Umgebung bekunden Interesse. In den vergangenen Monaten hätten weitere Personen das Bauprojekt mit dem Erwerb von Anteilscheinen unterstützt.

Bausumme beträgt rund zehn Millionen

Inzwischen sind rund 170 Anteilscheine zu je 2000 Franken gezeichnet worden. Das Geld will die Genossenschaft für die Finanzierung verwenden. Die Bausumme beläuft sich auf rund zehn Millionen Franken. Der Präsident hofft, die Zahl der Genossenschaftsmitglieder weiter erhöhen zu können und somit die Finanzierung auf eine breite Basis zu stellen. Die Planung sei schon weit fortgeschritten, sagt Dintheer. Nach Unterzeichnung des Projektauftrages seien mit dem Architekturbüro die Ergänzungswünsche aus dem Vorprojekt und deren Umsetzung detailliert diskutiert worden. So verfügen alle Wohnungen über einen gegen Süden ausgerichteten, kombinierten Wohn- und Essbereich. Zudem wurden bei der Materialisierung erste Entscheide getroffen. Zurzeit werden Richtofferten eingeholt, die als Grundlage für den Kostenvoranschlag dienen.

Der Vorstand der Genossenschaft Wohnen 60plus wird am Uzwiler Herbstmarkt vom 29./30. September mit einem Stand präsent sein. Dort können sich Interessierte umfassend über das Bauprojekt informieren.

Urs Bänziger

urs.baenziger@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.