UZWIL: Aus zwei Firmen wird eine

Die Bühler-Immo AG mit den Bereichen Industriearchitektur und Facility Management wird vollständig in die Uze AG integriert.

Drucken
Teilen

Durch diesen Schritt vereinfachen die gemeinsamen Eigentümer der beiden Unternehmen – die Familie Bühler – die über die Jahre gewachsene Betriebsstruktur. Zudem festige sie dadurch ihre Unternehmensstrategie für die nächsten Jahre, wie die Uze AG gestern mitteilte.

Die Uze AG in Uzwil ist ein breit aufgestelltes Familienunternehmen und investiert seit über 120 Jahren in nachhaltige Bauprojekte in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Der erste Schritt zur Vereinfachung der Betriebsstrukturen wurde im Frühjahr 2016 durch die Fusion mit der Bühler-Immo AG, die der gleichen Inhaberschaft angehört, vollzogen.

Um mehr Transparenz und Identifikation zu schaffen, werde die Marke Bühler-Immo nun vollständig in die Uze AG und ihre Geschäftsbereiche Uze Architecture, Uze Facility Management und Uze Living integriert.

Der Mensch im Mittelpunkt

«Wenn es einen Massstab für gute Architektur gibt, so ist es der Mensch, der in einem Gebäude lebt oder arbeitet», sagt Elvis Pidic, Leiter Architektur der Uze AG. «Dieser Herausforderung stellen wir uns täglich und realisieren global Bauprojekte in den Bereichen Forschung, Büro und Gewerbe. Von der Gesamtleitung über den Entwurf bis hin zur Umsetzung.» Im Auftrag der Bühler AG und Uze AG begleitete er in jüngster Vergangenheit Bauprojekte in den Bereichen Forschung, Büro und Gewerbe in der Schweiz, in Deutschland sowie China und Vietnam. Aktuell sind dies der Innovationscampus in Uzwil sowie ein neues Werk für Produktion und Forschung auf einer Gesamtfläche von mehr als 130000 Quadratmetern am Standort Changzhou-Liyang in China.

Nachhaltige Bewirtschaftung

Das Engagement des Uze Facility Managements gilt der nachhaltigen Bewirtschaftung der betreuten Liegenschaften sowie der gebäudetechnischen Anlagen und Einrichtungen. Mit der über Jahrzehnte gewachsenen Fachkompetenz sorgt der Bereich für die situationsgerechte Verfügbarkeit von Immobilien sowie deren Unterhalt in den Bereichen Industrie, Gewerbe und Wohnen. «Dank unserer zukunftsorientierten Ausrichtung können wir frühzeitig auf Trends reagieren, aber auch initiativ Prozessanpassungen vornehmen. Aktuell steht gerade das Thema Energiemanagement im Fokus», sagt Angela Stiefel, Leiterin des Bereichs Facility Management.

Der Geschäftsbereich Uze Living führt die technische und kaufmännische Bewirtschaftung der Wohn- und Gewerbeliegenschaften aus und vervollständigt das Angebot der Uze AG. Strategisches Gebäudemanagement mit Langzeitinvestitionsplanung gehört ebenso zum Leistungsspektrum wie die Pflege und Optimierung von Rendite und Ertragskraft der Liegenschaft. Bewertung und Verkauf von Grundstücken sowie Erst- und Wiedervermietungen runden das Spektrum ab. (red)