Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

UZWIL: Ambulante und stationäre Pflege rücken zusammen

Die drei Spitexorganisationen der Region Uzwil prüfen die Fusion. Neuer Standort ist die «Sonnmatt».

In der Region Uzwil sind die drei Spitexorganisationen Uzwil, Oberuzwil-Jonschwil-Lütisburg und Wil-Land tätig. Seit Sommer prüfen die Organisationen eine vertiefte Zusammenarbeit bis hin zu einer Fusion. Eine Projektgruppe unter der Leitung von Caroline Bartholet (Präsidentin Spitex Oberuzwil-Jonschwil-Lütisburg) besteht aus den Präsidenten Christine Wirth (Spitex Uzwil) und Alexander Bommeli (Spitex Wil-Land), den drei Geschäftsführerinnen (Regula Fitze, Edith Fisch, Margrit Schönauer) sowie je einem weiteren Vorstandsmitglied (Stefan Frei, Kurt Marti, Roland Hardegger). In einem Workshop hat die Projektgruppe die rechtlichen Aspekte eines Zusammenschlusses und die zukünftige Organisation des neuen Vereins skizziert. Es zeichnet sich ab, dass eine Fusion in naher Zukunft angestrebt wird.

Regionaler Stützpunkt vorgesehen

Im geplanten Erweiterungsbau des Seniorenzentrums Sonnmatt ist die Erstellung eines regionalen Spitex-Stützpunktes vorgesehen. Unabhängig vom Zeitpunkt einer Fusion beabsichtigen die Spitexvereine Uzwil und Oberuzwil-Jonschwil-Lütisburg, ihren Stützpunkt ins Seniorenzentrum Uzwil zu verlegen. Der Spitex-Stützpunkt Oberuzwil-Jonschwil-Lütisburg hat am heutigen Standort an der Gerbestrasse in Oberuzwil zu wenig Räume für den stetig wachsenden Betrieb.

Schon heute langjährige Zusammenarbeit

Schon heute besteht zwischen dem Seniorenzentrum Uzwil und den drei Spitexorganisationen eine langjährige, gut eingespielte Zusammenarbeit. Dies insbesondere im Bereich des Mahlzeitendienstes, der Lagerhaltung für spezielle Produkte, Weiterbildungen oder dem gegenseitigen Austausch von Lernenden während Praktikumseinsätzen. Die räumliche Nähe zwischen ambulanter und stationärer Pflege wird ein weiterer Meilenstein für eine vertiefte Zusammenarbeit im Sinn von «ambulant und stationär» sein. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.