Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Urs Meier-Zwingli (neu)

Gemäss dem Motto «Degersheim nicht verwalten, sondern gestalten» möchte sich der 39jährige Urs Meier-Zwingli als Mitglied im Gemeinderat für die Bevölkerung einsetzen. Meier-Zwingli ist verheiratet, hat drei Kinder und ist in Degersheim seit seiner Kindheit verwurzelt.

Gemäss dem Motto «Degersheim nicht verwalten, sondern gestalten» möchte sich der 39jährige Urs Meier-Zwingli als Mitglied im Gemeinderat für die Bevölkerung einsetzen. Meier-Zwingli ist verheiratet, hat drei Kinder und ist in Degersheim seit seiner Kindheit verwurzelt. Einige Jahre lebte er in Zürich und im Aargauischen und kehrte nach Degersheim zurück. Er bezeichnet Degersheim als attraktive Gemeinde, als lebenswertes Dorf und möchte sich für den Erhalt und die Förderung der Infrastruktur einsetzen. Die Kommunikation zwischen der Verwaltung und der Bürgerschaft sei verbesserungswürdig, ebenso die Kommunikation zwischen dem Rat und der Bürgerschaft, sagt er. Eines seiner Ziele sei auch, mitzuhelfen, die Verschuldung zu reduzieren. Degersheim soll bekannt werden für seine nachhaltige Entwicklung, so Meier-Zwingli. Wichtig sei ihm auch der öffentliche Verkehr. Hier sollte zumindest der Status quo erhalten bleiben. Der parteilose Kandidat arbeitet als Diakon und in der Sozialarbeit der Evangelischen Kirchgemeinde St. Gallen und wird von der FDP unterstützt. (meg.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.