Urnenwand für den Wuppenauer Friedhof

Merken
Drucken
Teilen

Wuppenau Die Gemeinde am Nollen wertet ihren Friedhof auf: Es soll eine Urnenwand erstellt werden. «Es gibt aber keine Arealerweiterung», stellt Gemeindepräsident Daniel Imboden klar. Weil es einige Grableerungen gab, habe es nun Platz für die Urnenwand. «Die Urnen werden wie bis anhin im Boden vergraben, aber die Namenstafeln kommen an die Wand», erklärt Imboden. Zudem ist vorgesehen, das bereits bestehende Gemeinschaftsgrab aufzuwerten. «Heute hat das eine ganz andere Bedeutung als früher, dem soll nun Rechnung getragen werden», sagt der Gemeindepräsident.

An einer öffentlichen Veranstaltung informierte die Gemeindebehörde über die Pläne für den Friedhof. «Es war eine kleine Veranstaltung, an welcher die Pläne von den Besuchern positiv aufgenommen wurden», sagt Imboden. Das Angebot für Bestattungen werde durch diese Massnahmen noch vergrössert, das sei zeitgemäss. (sba)