Unterschriften für den «Freihof»

WIL. Ein Komitee aus bürgerlichen Parteien, unterstützt von Verbänden und Vereinen, möchte mit einer Petition die Wichtigkeit des zurzeit ungenutzten Hotel und Restaurant Freihof unterstreichen. Mit einer Unterschriftensammlung soll Druck auf die Tochterfirma der Credit Suisse ausgeübt werden.

Drucken
Teilen

WIL. Ein Komitee aus bürgerlichen Parteien, unterstützt von Verbänden und Vereinen, möchte mit einer Petition die Wichtigkeit des zurzeit ungenutzten Hotel und Restaurant Freihof unterstreichen. Mit einer Unterschriftensammlung soll Druck auf die Tochterfirma der Credit Suisse ausgeübt werden. Diese soll so rasch wie möglich dafür sorgen, dass wieder ein Restaurant- sowie Hotelbetrieb aufgenommen wird, verlangen die Initianten. (sme.) stadt wil 39

Aktuelle Nachrichten