Unternehmen
Kaum ein Durchkommen an der 2. Wiler Gewerbestrasse

Tausende Menschen flanierten am Samstag durch die Obere Bahnhofstrasse in Wil. Rund 90 Gewerbe präsentierten sich dort an ihren Ständen.

Christoph Heer
Drucken
Rund 90 Unternehmen – darunter die «Wiler Zeitung» – präsentierten sich an der Oberen Bahnhofstrasse.

Rund 90 Unternehmen – darunter die «Wiler Zeitung» – präsentierten sich an der Oberen Bahnhofstrasse.

Bild: Christoph Heer

Wer es am Samstag eilig hatte, von der Wiler Altstadt an den Bahnhof zu gelangen, der war gut beraten, die Obere Bahnhofstrasse zu meiden. Denn dort fand nach der Premiere im Jahr 2019 die zweite Wiler Gewerbestrasse statt. Zwischenzeitlich war – auch dank des angenehmen Wetters – kaum ein Durchkommen möglich. Derart viele Besuchende strömten zu den Ständen der hiesigen Gewerbetreibenden, besuchten eines von vielen Verpflegungsangeboten oder versuchten sich in den unterschiedlichsten Spielen und Wettbewerben.

Will man denn, als neutraler Besucher, nach dieser zweiten Durchführung ein Haar in der Suppe finden, so kommt man nicht darum herum, einige rücksichtslose E-Trottinett-Fahrer zu erwähnen. Immer wieder kurvten diese durch die Menschenmenge, ohne einen Blick nach links oder rechts zu werfen. Der eine oder andere Besucher ärgerte sich wohl auch ob der stauverursachenden Kinderwagen. Nichtsdestotrotz, die Stimmung glich wohl derjenigen in Pratteln am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest.

Das Kinderparadies schlechthin

Während sich die Erwachsenen in Gespräche mit den Gewerblern vertieften, liessen es sich die vielen Kinder nicht nehmen, Gebrauch vom Spielangebot zu machen. Ein Mario-Kart-Rennen, Spielsachen fischen, Nägel einschlagen und vieles mehr zauberte den jungen Besuchern ein Lachen ins Gesicht.

Verschiedene Spiele und Wettbewerbe begeisterten auch die jungen Besucher.

Verschiedene Spiele und Wettbewerbe begeisterten auch die jungen Besucher.

Bild: Christoph Heer

Neben gewonnenen Preisen und «Goodies» durften an vielen Ständen auch Ballons mitgenommen werden, die über den Köpfen der Menschenmenge dahin schwebten. Vor allem aber boten die Unternehmen – darunter auch die «Wiler Zeitung» – Informationen und Auskünfte zu ihren Dienstleistungen und Produkten.