Unter den ersten 30 klassiert

Drucken
Teilen

Ski alpin Nach seinem Erfolg an der Universiade in Almaty reiste Cédric Noger ins slowakische Jasna und bestritt dort zwei Riesenslalom-Rennen. Spitzenränge schauten nicht heraus. Wie schon in Rennen zuvor, fehlte Noger auch dieses Mal wenig, um sich für den zweiten Lauf den besten Startplatz (30) zu ergattern und als Erster starten zu können. Immerhin konnte sich der Wiler Skirennfahrer aber zweimal unter die ersten 30 klassieren und einige Punkte gewinnen. Im ersten Rennen erreichte er den 26. Rang, im zweiten den 28.

Noger ist bereits gestern nach Deutschland abgereist, um zu trainieren. In Oberjoch finden am Wochenende zwei weitere Europacup-Riesenslaloms statt. Danach ist vorderhand mit Reisen Pause. Die nächsten vier Rennen finden in der Schweiz statt (zwei Slaloms in Jaun und zwei Riesenslaloms in Meiringen). (uno)