Unnötig blockierte Strassen

Monika Diethelm-Knoepfel, Uzwil
Drucken
Teilen

Uzwil ist zum Glück eine geschäftige Gemeinde, in der viel gebaut, transportiert und auch von Rettungskräften geübt wird. Ich habe allerdings den Eindruck, dass es üblich geworden ist, dabei Strassen zu blockieren oder Zufahrten zu versperren, auch wenn dies nicht unbedingt nötig wäre. Auf Nachfrage heisst es meistens, die Blockade dauere nicht lange. Für jemanden, der einen Termin hat oder für eine Geschäftsliegenschaft mit Publikumsverkehr kann aber auch eine Viertelstunde Wartezeit zu lang sein.

Wie wäre es, wenn Fahrzeuge darauf achten würden, Zufahrten nicht unnötig zu blockieren oder sonst Anwohner im Voraus zu informieren (was vor allem bei Bauarbeiten, die ja geplant werden, möglich wäre)? Mindestens bei Geschäften, Praxen, Coiffeursalons etc. könnte der Fahrzeuglenker die Betroffenen auch kurz darüber informieren, wie lange er vor Ort bleiben muss und wie der Zugang für Kunden ermöglicht werden kann. Dass bei Notfalleinsätzen auch Strassen und Zufahrten gesperrt werden müssen, ist selbstverständlich, aber in anderen Fällen könnte mehr Rücksicht genommen werden.

Monika Diethelm-Knoepfel, Uzwil