Ungefährdet zum Erfolg

Das 2.-Liga-Damenteam des KTV Wil bezwingt die BSG Vorderland deutlich mit 24:17 (13:8)

Carmen Keller
Drucken
Teilen

HANDBALL. Es war ein perfekter Samstag mit einem krönenden Abschluss für die KTV-Handballer: Nach siegreichen Partien der Junioren und ersten Herrenmannschaft zogen auch die 2.-Liga-Damen nach. So blieben alle möglichen Punkte in Wil.

Bereits zu Beginn der Partie gingen die Wilerinnen in Führung. Dank einer aufmerksamen Leistung in der Abwehr bekundeten die Gegnerinnen Mühe, vor dem Wiler Tor erfolgreich abzuschliessen. Im Angriff schossen die Äbtestädterinnen ihre Tore vor allem mittels Gegenstössen und über die Flügelspielerinnen. Einzige zwei Kritikpunkte zur ersten Hälfte: Einige hundertprozentige Torchancen wurden nicht erfolgreich verwertet, und die Abwehr war gegen Schluss der ersten halben Stunde nachlässiger geworden. Die Wilerinnen präsentierten sich jedoch klar als das dominierende Team und liessen den Vorderländerinnen kaum Chancen zu. Beim Spielstand von 13:8 wurden die Seiten gewechselt.

Juniorinnen gut integriert

Nach dem Anpfiff in die zweite Hälfte der Partie hatten sich die Wilerinnen wieder gefangen. In der Verteidigung zeigten sie ihre gewohnte solide Leistung. Vorne überzeugten die Spielerinnen mit hervorragendem Zusammenspiel. Die Spielzüge klappten. Der Gegner war chancenlos, die Angriffe der Äbtestädterinnen erfolgreich zu unterbinden. Auch die Nachwuchsspielerinnen aus der U19, Anna Huber, Céline Hafner und Janine Schrackmann, zeigten eine gute Leistung. Mit Larissa Gämperle im Tor debütierte der Nachwuchs auch im Tor. Sie bewiesen, dass die Integration des Nachwuchses in das Fanionteam in Wil gelungen ist. Der Verein ist für die Zukunft mit starken Spielerinnen gut aufgestellt.

Perfekter Wiler Handball-Tag

Kurz vor Ende der Partie brach Wil kurz ein und es kam Hektik auf. Die Vorderländerinnen nutzten die Chance zur Resultatverbesserung. Doch die Äbtestädterinnen fingen sich sofort wieder auf und deklassierten die Gegnerinnen letztlich ungefährdet mit 24:17. Ein schöner Abschluss für einen perfekten Wiler Handball-Samstag.

KTV Wil: Scheiwiller/Gämperle, Huber, Zäch, Schrackmann (1), Salem (8), Keckeis (1), Hug, Holderegger (1), Harder (4), Hafner (3), Farcher (2), Dürlewanger (1), Bühler (3).