Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Umklassierung nicht bewilligt

Bereits 2003 nahm der Verkehr spürbar zu: 72 Prozent mehr Lastwagenverkehr, hiess es damals. Auch heute noch ist klar, dass das «Dorf nicht für den LKW-Verkehr gedacht ist», sagt Stricker. Vor drei Jahren wollte der Gemeinderat Abhilfe schaffen: Der Strassenabschnitt zwischen Industriegebiet Salen ab der Abzweigung zur Camion Transport AG bis zum Dorf Niederstetten sollte zu einer Drittklassstrasse herabgestuft werden. Dies hätte mehr Spielraum für Eingriffe in den Verkehr bedeutet und das erwünschte Lastwagenverbot ermöglicht. Doch gegen die Umklassierung gingen zwei Einsprachen ein, das Anliegen wurde bis vor das kan­tonale Verwaltungsgericht gebracht. Im vergangenen Jahr kam dann der Entscheid: Die Umklassierung widerspreche dem Strassengesetz. Eine Drittklassstrasse entspreche nicht dem Charakter einer Durchgangsstrasse, hiess es im Entscheid. (jm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.