Um ein Stockwerk höher

NIEDERUZWIL. Das Wohn- und Geschäftshaus an der Henauerstrasse 19 wurde 1965 als Bankneubau erstellt. Seither hat sich das Gebäude ständig verändert.

Merken
Drucken
Teilen
Im neuerstellten fünften Geschoss befinden sich zwei Attikawohnungen. (Bild: Andrea Häusler)

Im neuerstellten fünften Geschoss befinden sich zwei Attikawohnungen. (Bild: Andrea Häusler)

Das Wohn- und Geschäftshaus an der Henauerstrasse 19 in Niederuzwil hat eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich. Dies widerspiegelt sich auch in den verschiedenen Umbauten und den unterschiedlichen Erscheinungsformen. Der 1965 von der damaligen Bank in Niederuzwil, der ehemaligen Ersparnisanstalt Niederuzwil, erbaute Neubau wurde viergeschossig mit Flachdach errichtet.

Scheinbar war die Flachdachkonstruktion nicht zufriedenstellend. Jedenfalls ändert sich die Fassade durch den Aufbau eines massiven Walmdaches.

Auch die Eigentumsverhältnisse änderten sich, indem das Gebäude von der BIG zu der SGKB wechselte. Der Bankbetrieb der Kantonalbank wurde während circa zwei Jahre während des Umbaus des Gebäudes gegenüber dem Hotel Uzwil nach Niederuzwil ausgelagert.

Nachdem die SGKB das Gebäude nicht mehr für den eigenen Betrieb benötigte, wurde die Liegenschaft veräussert und zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. In diesem Sommer wurde das Walmdach wieder entfernt und das Gebäude um ein fünftes Geschoss mit zwei Attikawohnungen erhöht, jetzt wieder wie ursprünglich mit Flachdach. Die Umbauarbeiten sind noch im Gang, sie werden im Herbst abgeschlossen. (pd)