Um den gelochten Ball gekämpft

Am Wochenende fand in der Herrenhof-Turnhalle der 18. Herrenhof-Cup statt. Am Unihockeyturnier setzten sich nebst den Schülern auch die Eltern tatkräftig ein.

Merken
Drucken
Teilen
Der Herrenhof-Cup hat bei Schülern und Eltern längst Tradition. (Bild: zVg.)

Der Herrenhof-Cup hat bei Schülern und Eltern längst Tradition. (Bild: zVg.)

Niederuzwil. Die Fahnen wehten am Zaun des Pausenplatzes und ein grosses Plakat machte mit dem Satz «Dieses Wochenende Herrenhof-Cup» auf den traditionellen Sportanlass der Schulanlage Herrenhof aufmerksam.

102 Schülerinnen und Schüler

Seit nunmehr 18 Jahren wird das beliebte Unihockeyturnier durchgeführt, so auch wieder am vergangenen Samstag. Die Begeisterung und das Interesse der Schülerinnen und Schüler waren ungebrochen. So nahmen heuer neun Mannschaften der 3. und 4. Klassen sowie acht Mannschaften der 5. und 6. Klassen mit insgesamt 102 Schülerinnen und Schülern teil.

Einsatz von allen Seiten

Die Eltern arbeiteten nun auch das erste Mal bereits im Vorfeld aktiv im Organisationskomitee des Wettkampfes mit. Sie unterstützten während der Spiele die Mannschaften – nicht nur als Zuschauer – sie halfen beim Einrichten, grillieren, in der Kaffeestube und als Schiedsrichter. Ein Beispiel für immer aktiver werdende Elternmitarbeit in der Gemeinde.

Erlös für guten Zweck

Nicht zu vergessen auch der engagierte Einsatz der Lehrerinnen, Lehrer und des Hauswart-Teams. Bei ausgezeichneter Stimmung wurde fair und unfallfrei gespielt. Die Höhepunkte waren wie immer die Spiele der Sieger gegen die Lehrermannschaft und die Preisverleihung. Ein Teil des Erlöses wurde dem Projekt «Hängematte», welches Ferien für Eltern behinderter Kinder organisiert, gespendet. (pd.)