Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ulrich Müller-Knapp wird neuer Chefarzt

GANTERSCHWIL. Seit fünf Jahren arbeitet Ulrich Müller-Knapp an der Klinik Sonnenhof in Ganterschwil als leitender Arzt. Nun wählte ihn der Stiftungsrat aus neun Bewerbern zum Nachfolger von Chefarzt Robert Fisch, der in Pension geht. Müller-Knapp übernimmt den Posten per 1. Januar 2013.
Hans Bütikofer, Stiftungsratspräsident; Ulrich Müller-Knapp und Robert Fisch, neuer und abtretender Chefarzt. (Bild: zVg)

Hans Bütikofer, Stiftungsratspräsident; Ulrich Müller-Knapp und Robert Fisch, neuer und abtretender Chefarzt. (Bild: zVg)

Auf Ende Jahr tritt Robert Fisch, heutiger Chefarzt, in Pension. Mit seiner Nachfolge habe sich der Stiftungsrat intensiv beschäftigt, wie die Leitung der Klinik in einer Mitteilung schreibt. Von neun Bewerbern lud der Stiftungsrat sieben zu einem Vorstellungsgespräch ein. Bis zuletzt im Auswahlverfahren blieb Ulrich Müller-Knapp, der leitende Arzt der Klinik. Die Klinik Sonnenhof in Ganterschwil ist für die stationäre Behandlung von Kindern und Jugendlichen von sechs bis achtzehn Jahren für Ostschweizer Kantone zuständig. In der Klinik arbeiteten per Dezember 2011 rund 100 Personen.

Spannende Arbeit

Dass Ulrich Müller-Knapp am 1. Januar 2013 die Nachfolge von Robert Fisch antreten darf, freut den gebürtigen Deutschen. «Ich kenne den Sonnenhof seit Oktober 2006», sagt der 48-Jährige. «Mit dem gleichen Team, aber in einer neuen Funktion weiterarbeiten zu können, ist für mich eine grosse Freude und eine Herausforderung zugleich.» In Ganterschwil fühle er sich wohl: «Vor allem die einmalige Infrastruktur und die konstruktive Arbeit im Team machen die Arbeit spannend und abwechslungsreich.»

Nach dem Medizinstudium mit Staatsexamen kam Ulrich Müller-Knapp 1994 zur Kinder- und Jugendpsychiatrie. In diesem Bereich arbeitete er bis 1999 als Assistenzarzt. Mit der bestandenen Prüfung für den Facharzt wurde er 2000 an einer grossen Klinik im deutschen Riedstadt Oberarzt, bis er 2006 nach Ganterschwil wechselte. «Diese Zeit unter der Leitung von Robert Fisch war für mich sehr lehrreich», sagt der zukünftige Chefarzt, «auch dadurch fühle ich mich bereit, die Leitung der Klinik kompetent und verantwortungsvoll zu übernehmen.»

Im Umfeld bewähren

Die Notwendigkeit für grosse Veränderungen sehe er nicht für die Klinik, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst. Vielmehr gehe es ihm darum, das bestehende «hohe Niveau» zu halten und behutsam auszubauen. «Mit der freien Spitalwahl stehen auch wir in einer Konkurrenzsituation und müssen uns bewähren», sagt er. Die optimale Versorgung der Patienten und die Zusammenarbeit sowie die Vernetzung mit anderen Institutionen stünden für ihn im Vordergrund. Die Anpassung der Klinikorganisation an stetig abnehmende Verweildauern bei gleichzeitig zunehmender Anzahl schwieriger Patienten sei für ihn eine zentrale Aufgabe, wie es in der Medienmitteilung von gestern weiter heisst. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.