Uhren für Uhrmacherlehrlinge

Der Uhrmacherwettbewerb des Instituts Horlogerie Cartier (IHC), das 1993 gegründet wurde, wird jährlich ausgetragen und fand dieses Jahr zum 21. Mal statt. Teilnehmen dürfen alle Uhrmacherlehrlinge aus dem dritten Lehrjahr, die jünger als 25 Jahre alt sind.

Drucken
Teilen

Der Uhrmacherwettbewerb des Instituts Horlogerie Cartier (IHC), das 1993 gegründet wurde, wird jährlich ausgetragen und fand dieses Jahr zum 21. Mal statt. Teilnehmen dürfen alle Uhrmacherlehrlinge aus dem dritten Lehrjahr, die jünger als 25 Jahre alt sind. Auch Lernende der Glashütter Uhrenmarke A. Lange & Söhne aus Deutschland dürfen mitmachen. Es werden Preise für die ersten sieben Plätze vergeben sowie ein Preis für die Originalität. Allen Prämierten wird eine Cartier-Uhr überreicht. Der Erstplazierte Dion Ehrat erhielt zusätzlich noch eine einwöchige Reise nach New York. Dass der Wettbewerb nicht als eine Schweizer Meisterschaft ausgetragen wird, hängt auch davon ab, dass sich die grossen Firmen Rolex und die Swatch Group nicht daran beteiligen. (rar)