Überraschung im Cup: EC Wil besiegt Arosa

Der EC Wil zieht mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den oberklassigen EHC Arosa in die letzte Qualifikationsrunde des Schweizer Cups ein. Die Basis für den Sieg waren ein starker Goalie Oliver Etter und eine überzeugende Teamleistung.

Tim Frei
Drucken
Teilen
Andrej Maraffio erzielte das 2:0 in Unterzahl. Der Stürmer profitierte dabei von einem Goaliefehler.

Andrej Maraffio erzielte das 2:0 in Unterzahl. Der Stürmer profitierte dabei von einem Goaliefehler.

Urs Bucher

Oliver Etter kam in der 1.-Liga-Meisterschaft bisher sechs Mal zum Einsatz. Wenn er spielte, war er mit einem Schnitt von fast 3,5 Gegentreffern pro Partie kein starker Rückhalt für den EC Wil. Gleichzeitig überzeugte Daniel Schenkel oft. Nun erhielt Etter eine grosse Chance in der fünften Qualifikationsrunde für den Schweizer Cup der nächsten Saison. Er hat sie genutzt – und wie.

Mit seinen spektakulären Paraden brachte er die Bündner fast zur Verzweiflung. Zum Beispiel im Mitteldrittel, als er in Unterzahl zwei Direktabnahmen entschärfte. Mit dieser starken Leistung verdiente er sich die Auszeichnung zum besten Spieler der Partie zweifellos.

Ambühl bringt Wil früh in Führung

Ein weiterer Erfolgsfaktor war die Teamleistung. Ein solch kämpferischer Auftritt über 60 Minuten hat man von der Mannschaft in dieser Saison wohl noch nie gesehen. Natürlich, die Wiler waren Aussenseiter in dieser Partie und hatten deshalb nichts zu verlieren. Aber die Leistung ist ein Beweis dafür, dass das Team eigentlich über mehr Potenzial verfügt, als es bisher in dieser Saison gezeigt hat.

Das 1:0 nach rund fünf Minuten war ein sehenswerter Spielzug: Fabio Högger passte in den Lauf von Andreas Ambühl, der seinen fast schon obligaten Treffer erzielte. Beim 2:0 in Unterzahl profitierte Andrej Maraffio von einem Goaliefehler.

Schon am Dienstag geht es in der Meisterschaft weiter

In der letzten Cup-Qualifikationsrunde trifft Wil auf Dübendorf. Die Zürcher spielen wie Arosa eine Liga höher als die Wiler. Die Partie findet am 8. oder 9. Februar im Bergholz statt.

Schon am Dienstagabend, 20 Uhr, geht es für den EC Wil in der 1. Liga weiter mit der Auswärtspartie gegen Burgdorf.

Aktuelle Nachrichten