Fussball: U20 des FC Wil empfängt Aufstiegskandidat Chur, Uzwil und Bazenheid reisen zu Zürcher Teams

Der FC Uzwil und der FC Bazenheid treffen in der zweiten Runde der 2. Liga interregional auswärts auf United Zürich respektive Bassersdorf. In der 2. Liga regional kommt es zum Derby zwischen der zweiten Uzwiler Mannschaft und dem formstarken SC Bronschhofen. Das Heimspiel des FC Flawil (3. Liga) wurde wegen eines Coronafalls bei Gegner Uznach verschoben.

Tim Frei
Drucken
Teilen
Wils Robin Wirth (im weissen Trikot) und Bazenheid-Spieler Roman Scardanzan streben mit ihren Teams den ersten Meisterschaftssieg dieser Saison an.

Wils Robin Wirth (im weissen Trikot) und Bazenheid-Spieler Roman Scardanzan streben mit ihren Teams den ersten Meisterschaftssieg dieser Saison an.

Bild: Benjamin Manser (Bazenheid, 22. August 2020)

1:1 – mit diesem Resultat sind die drei Teams aus der Region am vergangenen Samstag in die Saison der 2. Liga interregional gestartet. Der FC Bazenheid und die U20 des FC Wil trennten sich auf dem Sportplatz Ifang leistungsgerecht unentschieden, wobei beide Goalies stark spielten. Für den FC Uzwil wäre im Heimspiel gegen Seuzach ein Sieg möglich gewesen. Doch die Mannschaft des Trainers Armando Müller sündigte wie schon bei der Cupniederlage gegen Freienbach im Abschluss.

Nun streben die drei Teams in der zweiten Runde den ersten Sieg an. Am schwierigsten dürfte es für Wil U20 werden. Mit Chur empfangen die Wiler zu Hause jenes Team, das in der vergangenen Saison vor dem Meisterschaftsabbruch an der Spitze lag. Auch diese Spielzeit dürften die Bündner mit Kreuzlingen zu den Aufstiegsfavoriten zählen. Nach der ersten Runde ist die Tabelle zwar noch nicht aussagekräftig, doch Chur liegt nach dem 2:0-Heimsieg gegen Widnau in Tuchfühlung mit Leader Amriswil, das United Zürich 3:0 bezwang.

Uzwil eindeutiger Favorit gegen United Zürich

Auswärts auf dieses United Zürich trifft der FC Uzwil. Alles andere als ein problemloser Erfolg für die Gäste wäre eine grosse Überraschung. Die Zürcher scheinen sich zwar im Vergleich zur vergangenen Saison verbessert zu haben, doch sie dürften der Abstiegskandidat Nummer eins bleiben. Für die Uzwiler scheint es die Möglichkeit zu sein, die Trefferquote zu verbessern und sich damit Selbstvertrauen zu holen.

Bazenheid muss sich wohl auf ein enges und hart umkämpftes Spiel bei Bassersdorf einstellen. Beiden Teams kam der Saisonabbruch im Frühling sportlich entgegen, lagen sie doch auf einem Abstiegsplatz. Der Zwölfte Bassersdorf hatte damals zwei Punkte mehr auf seinem Konto als Bazenheid einen Platz dahinter. In diese Saison startete Bassersdorf mit einem 0:1 gegen Weesen.

Die Partien vom Wochenende

  • 2. Liga interregional. Samstag: 16.00 Wil U20 – Chur. United Zürich – Uzwil. Sonntag: 16.00 Bassersdorf – Bazenheid.
  • 2. Liga regional. Samstag: 18.00 Wängi – Sirnach. 19.15 Uzwil II – Bronschhofen. Frauen. Sonntag: 13.00 Uzwil – Thusis-Cazis.
  • 3. Liga. Gruppe 3. Samstag: 16.00 Weinfelden-Bürglen – Zuzwil. 18.00 Neukirch-Egnach – Henau. Gruppe 4: 17.00 Glarus – Dussnang. 18.30 Netstal – Tobel-Affeltrangen. Sonntag: 11.00 Münchwilen – Ebnat-Kappel. 14.00 Neckertal-Degersheim – Herisau.
  • Bemerkung: Die Partie Flawil – Uznach (3. Liga, Gruppe 4) wurde wegen eines Coronafalls in der Mannschaft des FC Uznach auf den 16. September verschoben.