Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Turnier in Oberbüren mit Weltmeistern

Der Uzwiler Vierer steigt mit Optimismus in die neue Saison. (Bild: PD)

Der Uzwiler Vierer steigt mit Optimismus in die neue Saison. (Bild: PD)

Kunstrad Die besten Kunstradfahrerinnen und -fahrer stammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese sind morgen Samstag alle in Oberbüren am Swiss Austria Masters am Start. Für die Schweizer und Österreicher geht es dabei um die Qualifikation für die Landesmeisterschaften und die nächste WM in Dornbirn. Die deutschen Teilnehmer gelten an dieser dreiteiligen Turnierserie als Gäste, mit denen man sich aber gerne misst und trotz der grossen Rivalität ein sportlich freundschaftliches Einvernehmen pflegt.

Verschiedene Weltmeister und Medaillengewinner sind in Oberbüren im Verlauf des Tages am Start und sie werden in der Finalrunde nochmals zum Einsatz gelangen. Aus Schweizer Sicht darf man gespannt auf den Auftritt des Sirnacher Weltmeister-Vierers sein. Bei den Deutschen dürfte der Weltmeister-Zweier für anerkennendes Raunen unter den Zuschauern sorgen.

Aber auch der Veranstalter Kunstradfahren Uzwil schickt hochkarätige Mitglieder ins Rennen. Besonders ist Lukas Burri als Einzelfahrer zu erwähnen. Er tritt zudem mit seiner Partnerin Fabienne Hammerschmidt an. Die beiden werden erstmals in der Schweiz auf einem Rad den Handstand und den Kopfstand gleichzeitig zeigen. An verschiedenen Auslandsstarts ist diese schwierige Figur schon einige Male gelungen.

Weitere Uzwiler am Start sind im Einer Livia Niedermann, der Vierer mit Michelle und Caroline Haas, Seline Bolt und Vanessa Niedermann und der Zweier mit Rahel Nägele und Fabienne Gamper.

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch

Hinweis

Die Wettkämpfe beginnen in der Dreifachhalle Thurzelg in Oberbüren um 11 Uhr und dauern bis etwa 18 Uhr. Die Finalküren der Besten starten um 16.30 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.