Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TTC Wil vor grosser Aufgabe

Tischtennis Am Wochenende steht ein spannendes NLA-Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Der TTC Wil trifft auf seinen direkten Verfolger in der Tabelle, den TTC Lugano. Die Wiler wollen ihre Tabellenführung verteidigen.

Seit November verstärkt der chinesische Spieler Wu Tao die Routiniers Simone Spinicchia und Csaba Molnar, die seit vielen Jahren für Lugano spielen. In der Vorrunde haben zwar die Wiler mit einem unerwartet hohen 6:2-Heimsieg gegen die Tessiner die Saison eröffnet, doch diesmal sind die Vorzeichen etwas anders. Viel hängt von der Spielstärke dieses chinesischen Zukaufs und von der Tagesform jedes einzelnen Spielers ab.

Die Partie gegen das Team aus Lancy wurde um eine Woche vorverschoben und fand bereits in Genf statt. Das Westschweizerteam, das über fünf gute A19-Spieler, die alle regelmässig um Punkte kämpfen, verfügt, spielte diesmal mit Gaël Vendé, Yoan Rebetez und Dorian Girod. Matiss Burgis verlor zwar etwas unerwartet zwei Einzelspiele, doch auch nach der äusserst knappen Doppelniederlage von Hotz/Rushton war der Wiler Sieg nie gefährdet. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.