Truniger und Almer in den Schulrat gewählt

In einer Ersatzwahl wurden Bettina Truniger (CVP) und Reto Almer (FDP) als neue Oberuzwiler Schulräte bestimmt. Die Wahl war unbestritten.

Drucken
Teilen

Oberuzwil. Nachdem Monika Francke (FDP) und Eliane Keller (CVP) auf Ende 2010 ihren Rücktritt aus dem Schulrat eingereicht haben, waren am Wochenende Ersatzwahlen angesetzt. Für die beiden freiwerdenden Sitze im Schulrat wurden Reto Almer von der FDP und Bettina Truniger von der CVP vorgeschlagen. Beide wurden klar gewählt: Bettina Truniger-Baur mit 1201 von gültigen 1468 Stimmen, Reto Almer mit 1266 Stimmen. Das absolute Mehr betrug 735 Stimmen; ungültig waren 3 und leer blieben 133 Stimmzettel.

Die Wahlbeteiligung erreichte 41,76 Prozent. Der 39-jährige Reto Almer ist als Leiter Finanzen/Infrastrukturen tätig und hat einen Teil seiner Jugend in der Gemeinde verbracht. Seit 2001 wohnt er mit seiner Familie wieder hier. Bettina Truniger-Baur ist Bewegungspädagogin BGB. Die 42-jährige Mutter von drei Kindern lebt mit ihrer Familie in Oberuzwil, wo sie auch aufgewachsen ist. Die Ersatzwahl von zwei neuen Schulratsmitgliedern erfolgte für den Rest der Amtsdauer 2009 bis 2012.

(mf./stu.)

Aktuelle Nachrichten