Trotz Sieg das Ziel nicht erreicht

Im Spiel um den dritten Rang gewann das Damenteam des KTV Wil gegen Uzwil/Gossau 17:12 (8:7). Dennoch reicht der Sieg nicht für Rang 3. Die Wilerinnen bleiben Vierte.

Carmen Keller
Drucken
Teilen

HANDBALL. Der Start ins letzte Spiel der Saison gelang den Wilerinnen wie erhofft. Bereits nach wenigen Sekunden landete der Ball erstmals im gegnerischen Tor. Wie gewohnt zeigten die Spielerinnen in der Verteidigung eine solide Leistung. Die Uzwil/Gossauerinnen konterten jedoch geschickt und verschafften sich durch mehrere Gegenstösse und Flügeltore einen kleinen Vorsprung. Die Wilerinnen zeigten sich in jener Phase kaum torhungrig. Die Äbtestädterinnen rissen sich aber wieder zusammen und konnten kurz vor der Pause die Führung übernehmen. Mit 8:7 wurden die Seiten gewechselt.

Schwierigkeiten im Angriff

Nach der Pause kämpften beide Teams auf Augenhöhe. Die Wilerinnen präsentierten sich ruhiger als im ersten Umgang und zogen leicht davon. Erst als die Gastgeberinnen begannen, auf eine Manndeckung umzustellen, fielen die Wilerinnen wieder in ein Tief. Vielfach wurden die Äbtestädterinnen von der gegnerischen Mauer abgeblockt und wenn der Schuss doch den Weg durch die Abwehr fand, wehrte die Torhüterin von Uzwil/Gossau zuverlässig ab. Mehrere verschossene Penalties zeugten von der Nervosität der Wilerinnen.

Die Jüngste trifft am häufigsten

Während der schwächeren Phase überzeugte einzig Najwa Salem. Durch Gegenstösse kam sie immer wieder zum Schuss aufs gegnerische Tor und war mit sieben Treffern an diesem Abend die Matchwinnerin. Bald löste sich der Knopf auch bei den anderen Wilerinnen wieder und das Team baute den Vorsprung aus.

Enttäuschung über vierten Platz

Als die Partie zu Ende war, freute sich das Team riesig. Die Freude wurde jedoch rasch getrübt, als klar war, dass Brühl gegen Yellow Winterthur gewonnen hatte. Trotz zahlreichen guten Leistungen während der Saison muss sich die Wiler Mannschaft mit dem vierten Schlussrang zufrieden geben. Das gesteckte Ziel – der dritte Rang – wurde verfehlt.

Aktuelle Nachrichten