Traumfinal um den Meistertitel

Der BC Uzwil will am Wochenende gegen St. Gallen-Appenzell seinen Schweizer-Meister-Titel verteidigen. Dank des Ostschweizer Derbys wird eine einzigartige Stimmung erwartet. Die Entscheidung fällt am Sonntag um 14 Uhr in Oberuzwil.

Matthias Zindel
Drucken
Teilen
Diesen Pokal möchten die Uzwiler Badmintonspieler ein weiteres Jahr bei sich behalten. (Bild: Matthias Zindel)

Diesen Pokal möchten die Uzwiler Badmintonspieler ein weiteres Jahr bei sich behalten. (Bild: Matthias Zindel)

BADMINTON. Die Ostschweiz fiebert dem Traumfinal entgegen. Und die «Badminton-Schweiz» blickt interessiert auf eine Region in der Schweiz, die normalerweise nicht so im Zentrum von Sensationen steht. Eine Sensation ist allerdings, dass sich die beiden Lokalrivalen St. Gallen-Appenzell und Uzwil erneut im Playoff-Finale gegenüber stehen. Damit kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels. Uzwil gilt als Favorit und will unbedingt den Schweizer-Meister-Titel verteidigen. Es wäre der zweite Titelgewinn in der Vereinsgeschichte. St. Gallen hingegen wird wohl alles auf eine Karte setzen, um seinerseits den dritten Meistertitel nach 2010 und 2012 in die Kantonshauptstadt zu bringen.

Ausgangslage spricht für Uzwil

Für besondere Spannung sorgen die Männerspiele. Diese werden wahrscheinlich den Playoff-Final entscheiden. Trotzdem besitzen die Uzwiler ihre grössten Trümpfe bei den Frauen. Das Duo Cendrine Hantz und Tenzin Pelling ist stärker einzuschätzen als das Frauenteam von St. Gallen. Bestenfalls holt sich Uzwil bereits dort die wichtigen Punkte. Allerdings reichen die Frauenpunkte noch nicht zum Sieg, es braucht auch noch Männerpunkte. Deshalb gilt es für beide Mannschaften, eine ausgeklügelte Spielaufstellung zu wählen. Uzwil wird zumindest am Samstag eher mit einer Sicherheitsvariante starten, St. Gallen setzt wohl auf die Angriffsvariante.

Rekordkulisse erwartet

Die Uzwiler Mannschaft bereitete sich in den letzten Tagen und Wochen intensiv auf den Final vor. Es wurden mehrere gemeinsame Trainingseinheiten abgehalten, um vor allem die Doppelpaarungen noch einmal abzustimmen. Erfreulicherweise hat Uzwil in diesem Jahr auch keine Verletzungen zu beklagen. Voraussichtlich werden beide Mannschaften in Bestbesetzung antreten können. Das verspricht auch dem Publikum ein Badminton-Spektakel auf höchstem Niveau. Im letzten Jahr bescherte der Playoff-Final zwischen den beiden Ostschweizer Vereinen eine Rekord-Zuschauerkulisse. Auch deshalb wird die Clientis Arena in Oberuzwil nochmals mit weiteren Sitzplatztribünen ausgebaut. Die Verantwortlichen rechnen wiederum mit rund 600 Zuschauern.

Entscheidung fällt in Oberuzwil

Das Hinspiel ist am Samstag um 15 Uhr im Athletik Zentrum St. Gallen. Das Rückspiel findet am Sonntag um 14 Uhr in der Clientis Arena Oberuzwil (Breiti) statt. Damit fällt die Entscheidung definitiv am Sonntag in Oberuzwil. Im direkten Anschluss folgt die Medaillenzeremonie. Allen Zuschauern wird ein Cüpli zum Anstossen offeriert.

Aktuelle Nachrichten