Transportmittel für die Dritte Welt

Das Hilfswerk Miva Schweiz wurde 1932 gegründet. Das Jubiläumsjahr wird mit einer Standaktion und verschiedenen Attraktionen am nächsten Samstag, 30. Juni, gefeiert.

Drucken
Teilen

Seit 1932, gegründet von katholischen Gymnasiasten in der Stiftsschule Einsiedeln, existiert nun das kleine, aber feine Hilfswerk Miva Schweiz. Seit langer Zeit hat es seinen Sitz in Wil, weshalb es zusammen mit den Wilerinnen und Wilern sein 80-Jahr-Jubiläum feiern möchte. Aus diesem Anlass heraus veranstaltet die Organisation am nächsten Samstag, 30. Juni, beim Allee-Schulhaus eine kleine Feier mit verschiedenen Attraktionen.

Eselreiten für Lasttiere in Haiti

Vor allem für die Kinder wird das Eselreiten ein Erlebnis sein. Drei Esel werden die Kinder auf einem Rundgang durch die Allee von Wil transportieren. Die Einnahmen fliessen direkt in das Jubiläumsprojekt für die Finanzierung von 80 Lasttieren für haitianische Bäuerinnen und Händlerinnen auf dem Land. So erhalten sie die Möglichkeit, ein Lasttier zu erwerben, um grössere Quantitäten ihrer Produkte rascher auf den Markt zu bringen. Auf diese Weise können sie ihr Einkommen und die Lebensbedingungen ihrer Familien verbessern .

Tombola für Fahrräder

Für Erwachsene gibt es die Möglichkeit, Miva Schweiz über die Tombola mit dem Kauf eines Loses zu unterstützen. Ist das Los mit einer Nummer versehen, gibt es Preise zu gewinnen.

Die Preise sind Sachspenden von Unternehmen, Geschäften und Restaurants aus Wil und Umgebung. Der Erlös der Tombola geht an das Jubiläumsprojekt mit dem Namen «80 Fahrräder zur Förderung der ländlichen Schulbildung unter Indigenen im Hügelland von Kolumbien».

Die begünstigten Schülerinnen und Schüler dieser abgelegenen Region können dank der FahrradFinanzierung die Schule unter weniger Strapazen, pünktlicher und regelmässiger erreichen und sind somit im Unterricht auch leistungsfähiger.

Motorräder auf den Philippinen

Für Liebhaber der exotischen Küche gibt es philippinisches Essen von der Organisation Philippine Community Uzwil. Die Filipinas unterstützen Miva Schweiz an diesem Tag, indem der Erlös des Essens in das philippinische Projekt fliesst, das die Finanzierung von sechs Motorrädern für die Unterstützung von armen Bauernfamilien vorsieht. Zudem gibt es zahlreiche alkoholfreie Getränke und für den kleinen Hunger vom Miva-Team eine Auswahl selbstgebackener Kuchen. (pd)

Aktuelle Nachrichten