Trainingslager von Borussia Dortmund

Drucken
Teilen

Wil/Zuzwil Fussballcamps boomen in der Ferienzeit. Diese Woche findet ein fünftägiges im Wiler Sportpark Bergholz statt. Gezählte 101 Kinder nehmen an den Trainingstagen teil, die vom ehemaligen Nationaltorhüter Stefan Huber und dem FC Wil organisiert werden. Die Trainings finden unter der Leitung von Bernd Voss und Marco Schulz statt. Auch Spieler des Wiler Fanionteams schauten schon vorbei.

Nächste Woche findet in Zuzwil ein weiteres Camp statt. Es wird vom Bundesliga-Verein Borussia Dortmund (BVB) organisiert. Vier bis fünf Trainer des Klubs werden von Donnerstag bis Samstag (19.-21. April) in Zuzwil sein und jeweils zwischen 9 und 15 Uhr mit den Kindern trainieren – Mittagessen im Restaurant inklusive. Der FC Zuzwil führt den Anlass mit dem BVB zum ersten Mal durch, nachdem in den Herbstferien des vergangenen Jahres ein internes Camp abgehalten worden war. «Im September habe ich den Anlass mit dem BVB ausgeschrieben. Ende Oktober war die maximale Teilnehmerzahl von 80 Kindern erreicht. Wenn mehr Fussballplätze zur Verfügung stehen würden, hätten wir mehr Kinder aufnehmen können», sagt Fabio Vitto, Präsident des FC Zuzwil.

Die Marke stärken und Talente beobachten

Die Dortmunder Trainer sind derzeit auf einer Rundreise durch die Ostschweiz. Dieser Tage findet ein BVB-Camp in Tägerwilen statt, nächste Woche von Montag bis Mittwoch eines in Abtwil, ehe Zuzwil an der Reihe ist. Dabei werden Fahnen des Klubs aufgestellt und die Kinder erhalten ein Leibchen von Borussia Dortmund. Aus der Sicht des Bundesligisten ist das Trainingscamp aber nicht nur aus Marketinggründen wichtig. Damit kann ein breit gefächertes Scouting betrieben werden. Vielleicht hat ja ausgerechnet der FC Zuzwil einen zukünftigen Bundesliga-Spieler in seinen Reihen. Zwar sind keine Anmeldungen mehr möglich, die Trainings aber öffentlich und es besteht vor Ort eine Verpflegungsmöglichkeit. (sdu)