Träume der Konfirmanden

Kürzlich wurden die Jugendlichen der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberuzwil-Jonschwil konfirmiert.

Drucken
Teilen
Die Konfirmation wurde für die zwölf Konfirmanden hoffentlich zu einem Tag, von dem sie schon lange geträumt haben. (Bild: zVg)

Die Konfirmation wurde für die zwölf Konfirmanden hoffentlich zu einem Tag, von dem sie schon lange geträumt haben. (Bild: zVg)

OBERUZWIL. Die zwölf Jugendlichen aus Oberuzwil, Bichwil und Niederglatt, die dieses Jahr konfirmiert wurden, wählten das Thema «Unsere Zeit ist begrenzt, unsere Träume nicht» aus. Unter der Leitung von Pfarrer René Schärer bereiteten sie in Gruppen kreative Beiträge zu diesem Thema vor und führten die Gemeinde durch den Gottesdienst. Auch einige Songs wurden einstudiert und dargeboten. Der Chor der Konfirmandenklasse wurde von Organist Christian Schneebeli am E-Piano und Pfarrer René Schärer an der E-Gitarre begleitet.

In der Predigt griff Pfarrer René Schärer Aussagen des Apostels Paulus über die Freiheit auf. Die Jugendlichen hatten erklärt, dass Träume auch mit Freiheit zu tun haben. Der christliche Glaube führt gerade in die Freiheit, eigene Träume zu leben und umzusetzen. Der Pfarrer wünschte den Jugendlichen, dass sie ihre Träume umsetzen und einen Platz finden können – auch und gerade in der Kirche. Er überreichte den frisch Konfirmierten eine Rose. Sie ist zuerst Knospe, ein Traum schlummert in ihr, später erblüht dieser Traum, manchmal führt der Weg zur Blüte – manchmal über Dornen. Den Jugendlichen wünschte er, dass der Glaube die Kraft ist, die ihnen Durchhaltewillen und Hoffnung gibt, sie auch nach Enttäuschungen weiterträgt und sie wieder aufstehen lässt.

Anschliessend an die Konfirmation spielte die Musikgesellschaft Bichwil-Oberuzwil auf, dank des schönen Wetters im Freien. (pd)

Aktuelle Nachrichten