Trägerverein für kantonales Schützenfest 2018 gegründet

DUSSNANG. 40 Vertreter von Vereinen, die dem Schützenverband Region Hinterthurgau angeschlossen sind, gründeten im Restaurant Brückenwaage in Dussnang den Trägerverein für das Thurgauer Kantonalschützenfest 2018.

Drucken
Teilen

DUSSNANG. 40 Vertreter von Vereinen, die dem Schützenverband Region Hinterthurgau angeschlossen sind, gründeten im Restaurant Brückenwaage in Dussnang den Trägerverein für das Thurgauer Kantonalschützenfest 2018.

Bruno Lüscher als OK-Präsident

Die Versammelten bestimmten Charly Wirth von der Schützengesellschaft Rickenbach-Wilen einstimmig zum Präsidenten des Trägervereins. Danach erfolgte die von grossem Applaus begleitete Wahl von Bruno Lüscher, Gemeindammann von Aadorf, zum Präsidenten des Kern-Organisationskomitees. Charly Wirth bezeichnete die Bereitschaft Lüschers zur Mitwirkung an der Spitze als Glücksfall. «Ich brauche Bruno Lüscher nicht näher vorzustellen. Ihr kennt ihn alle bestens. Er verfügt über ein breites Netzwerk und grosse Erfahrung in Bezug auf die Organisation von Grossanlässen», so Wirth.

Charly Wirth seinerseits hatte in den vergangenen Monaten die Hauptarbeiten rund um das Projekt «Thurgauer Kantonalschützenfest TKSF2018 – Hinterthurgau» geleistet. Er informierte über den Stand der Dinge. Die ersten Evaluationen unter seiner Leitung waren bereits Anfang Sommer 2013 in Angriff genommen worden. Kurz danach folgten umfangreiche Gespräche mit den Vereinen und Gemeinden des Verbandsgebietes. Am 19. August fand eine Machbarkeits-Sitzung mit 46 Teilnehmenden statt, welche ein grundsätzlich positives Fazit ergab. Es folgte eine detaillierte schriftliche Umfrage. Deren Auswertungen lieferten die Grundlagen für die Planungsarbeiten eines Teams, welches ein Projekt erarbeitete und ein Bewerbungsdossier erstellte. Im Mai des vergangenen Jahres wurde dieses dem Thurgauer Kantonalschützenverband TKSV zur Prüfung eingereicht. Die Präsentation der Bewerbung fand dann im März an der diesjährigen Delegiertenversammlung des TKSV in Balterswil statt. Dort stimmten die Versammelten ohne Gegenstimme dem Projekt «TKSF2018 – Hinterthurgau» zu.

Freie Vakanzen

Eine erste Sitzung des OKs werde schnellstmöglich einberufen, sagte Wirth. Es gelte nun zuerst einmal die Schiessdaten festzulegen und die Personalsuche voranzutreiben. Insbesondere zwei Vakanzen – Verantwortlicher für offizielle Anlässe und Logistik-Chef – müssten schnellstens besetzt werden. Gerne nehme er Bewerbungen entgegen. Die Ressorts mit den detaillierten Ausgaben müssten ebenfalls festgelegt und Pflichtenhefte – auch für das Subkomitee – erstellt werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten