Totalrevision der Ortsplanung

Drucken
Teilen

Jonschwil Der Gemeinderat hat in den Zielsetzungen zur laufenden Amtsdauer festgelegt, dass in den Jahren 2018 bis 2020 eine Totalrevision der Ortsplanung durchgeführt wird. Auslöser der Totalrevision sind drei Faktoren: Der raumplanerisch gebotene haushälterische Umgang mit Boden, die geänderten Rechtsgrundlagen bei Bund und Kanton sowie die verstrichene Frist seit der letzten Totalrevision.

Der Projektablauf sieht vor, dass zuerst mit dem Richtplan die Stossrichtungen definiert werden. Anschliessend werden der Zonenplan und ein neues Baureglement entworfen. Diese beiden Erlasse werden öffentlich aufgelegt. Für das Projekt wurde eine Planungskommission mit folgenden Mitgliedern bestimmt: Stefan Frei, René Bruderer, Klaus Broger und Sandra Flütsch. Zur Diskussion der ausgearbeiteten Grundlagen wird eine breit abgestützte Begleitgruppe aus der Bevölkerung gebildet, welche verschiedene Interessen- und Altersgruppen umfassen soll. In der zweiten Jahreshälfte 2017 wird eine Ausschreibung durchgeführt, um ein kompetentes Planungsbüro für die Totalrevision gewinnen zu können, teilt der Gemeinderat mit. (pd)