Topskorer Nico Gröbli bleibt bei Floorball Thurgau

Drucken
Teilen

Unihockey Floorball Thurgau darf auch in Zukunft auf die Dienste von Nico Gröbli zählen. Der Spielmacher und Skorer aus Berg will mit dem Thurgauer NLB-Team weiterhin den Weg nach oben verfolgen und verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr mit Option.

Mit 44 Punkten (18 Tore und 26 Vorlagen) steht Nico Gröbli nach 20 Spielen als bester Thurgauer Spieler auf dem vierten Platz der NLB-Skorerliste. «Bereits vergangene Saison war Nico ein zuverlässiger Punktesammler für uns, bis ihn seine Verletzung ausser Gefecht setzte», sagt Sportchef Beni Bötschi, der Gröbli bereits seit vielen Jahren kennt. «Nico nimmt in unserer Mannschaft eine wichtige Rolle ein und konnte sich kontinuierlich weiterentwickeln, ich traue ihm noch weitere Fortschritte zu», so Bötschi. Der 22-jährige Gröbli gehört zur jungen Fraktion der Thurgauer Herrenmannschaft, dennoch steht er in vielen entscheidenden Phasen auf dem Spielfeld. Gröbli äussert sich wie folgt zu seinem Entscheid: «Für mich stimmen die Bedingungen und die Philosophie dieses Vereins. Ich kann mit vielen Spielern zusammen spielen, mit denen ich seit vielen Jahren trainiere und auch neben dem Feld viel Positives erlebe. Ich möchte weiterhin ein Teil der Entwicklung von Floorball Thurgau sein.»

Gröbli studiert in Kreuzlingen und Konstanz und hat nebst Studium und Sport auch in einem weiteren Bereich erfolgreich Fuss gefasst. Seit dieser Saison trainiert und coacht er die U16-A-Mannschaft der Swiss Unihockey Schule Erlen, welche aktuell auf Playoff-Kurs ist. Vor wenigen Jahren trug er selbst die Captain-Binde dieses Teams, mit dem er in der Saison 2009/2010 zusammen mit weiteren Floorball-Thurgau-Spielern wie Yannick Rubi und Sandro Schadegg den Vize-Schweizer-Meister-Titel gewann. (red)