TISCHTENNIS: Zweimal Gold, einmal Silber

Rahel Aschwanden vom Tischtennisclub Wil gewinnt an der Schweizer Meisterschaft in Biel die Titel im Doppel und Mixed, verliert aber den Final im Einzel.

Urs Huwyler
Drucken
Teilen
Gewohnt zuverlässig und erfolgreich: Rahel Aschwanden vom TTC Wil war erfolgreichste Teilnehmerin an der Schweizer Meisterschaft. (Bild: PD)

Gewohnt zuverlässig und erfolgreich: Rahel Aschwanden vom TTC Wil war erfolgreichste Teilnehmerin an der Schweizer Meisterschaft. (Bild: PD)

Urs Huwyler

sport@wilerzeitung.ch

Gegen die international besser klassierte Titelverteidigerin und als Nummer eins gesetzte Rachel Moret (Meyrin) ging die derzeit in Schweden lebende Rahel Aschwanden (Nr. 2) mit 2:0 Sätzen (10:12/6:11) in Führung, unterlag schliesslich jedoch 2:4. Im Halbfinal stand die Toggenburgerin kurz vor dem Aus, musste beim Stand von 1:3 einen Matchball gegen Céline Reust (Luzern) abwehren, gewann den Satz noch 13:11 und drehte den Match zum 4:3-Sieg.

Im Frauen-Doppel waren Aschwanden/Moret der Konkurrenz – wie immer während der letzten Jahre – deutlich überlegen (3:0). Überraschend kam der Titel im Mixed mit Filip Karin (Muttenz). Erstmals traten Aschwanden/Karin gemeinsam an und bezwangen die favorisierten Moret/Nicola Mohler in fünf spannenden Sätzen (6:11/ 11:8/ 11:7/ 12:14/ 11:5).