Tiergeschichten im Advent

FLAWIL. Unter Sternen, in einem stimmungsvoll eingerichteten Tücherzelt, sitzen Kinder im Kreis und lauschen gespannt. Welches Tier wird sie heute überraschen – der Esel, das Rentier, das Schaf oder gar das Kamel?

Drucken
Teilen

FLAWIL. Unter Sternen, in einem stimmungsvoll eingerichteten Tücherzelt, sitzen Kinder im Kreis und lauschen gespannt. Welches Tier wird sie heute überraschen – der Esel, das Rentier, das Schaf oder gar das Kamel?

Der Geschichten-Adventskalender findet vom 3. bis 14. Dezember, Montag bis Freitag, jeweils 17 bis 17.30 Uhr, an der Riedernstrasse 13 im Gebäude der evangelisch-methodistischen Kirche statt, dieses Jahr unter dem Motto «Tiere im Advent». Der Kalender ist für Mädchen und Buben im Alter von 4 bis 9 Jahren gedacht. Die Kinder kommen allein oder in Begleitung Erwachsener. Das Zuhören ist gratis. Für die Begleitpersonen stehen Tee und Kaffee bereit. Gefragt nach der Motivation, auch dieses Jahr zusammen mit zahlreichen Freiwilligen den Geschichten-Adventskalender anzubieten, meint Mitorganisatorin Cornelia Arn: «Die Adventszeit ist eine besondere Zeit mit einer speziellen Stimmung. Kinder sollten aber nicht nur die Hektik und das Aufgedrehte mitbekommen. Sie dürfen auch still werden, zuhören, staunen und ihren Gedanken und Gefühlen nachhängen.» Kinder liebten es, Geschichten erzählt zu bekommen, und dies seit Jahrhunderten in allen Ländern der Welt. Übrigens: Am vergangenen Montag waren es zwei Tiere, eine Taube und ein Rentier, die das Problem lösen konnten. (pd)

Aktuelle Nachrichten