Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tiefstapeln vor dem Viertelfinal

Rossrüti/Henau In Abwesenheit von Anja Stiefel setzen sich zwei jüngere Hockeyspielerinnen aus der Region Wil am olympischen Eishockeyturnier in Südkorea in Szene. Die 22-jährige Dominique Rüegg aus Rossrüti und die 19-jährige Shannon Sigrist aus Henau sind mit drei Siegen ins Turnier gestartet. Das bedeutet Gruppensieg und Qualifikation für den Viertelfinal.

Nachdem vor vier Jahren an den Spielen in Sotschi eine Bronzemedaille resultiert hatte, rückt Edelmetall nun bereits wieder näher. «Jeder Sportler will bei Olympia eine Medaille gewinnen. Wir nehmen aber Spiel für Spiel. In Sotschi hatte sehr viel zusammengestimmt», sagt Dominique Rüegg. Shannon Siegrist ergänzt: «Wir probieren das mit der Medaille auszublenden und schauen nicht zu weit nach vorne. Wir machen Schritt für Schritt.»

Am frühen Samstagmorgen steht der Viertelfinal gegen Russland an. Der Modus will es so, dass die verlustpunktlose Schweiz auf das punktlose Russland trifft. Da die Russinnen die Vorrunde in der stärkeren Gruppe absolviert haben, lässt sich daraus aber noch nichts ableiten. Einen deutlichen Favoriten gibt es in diesem Spiel nicht.

Traum vom Sprung ins Ausland

Für Rüegg und Sigrist ist es die erste Olympiateilnahme. Sie kennen sich schon seit der Stufe U18. Dominique Rüegg spielt bei den ZSC Lions in der NLA und strebt nach der Olympiade die Verteidigung des Schweizer Meistertitels an. Sie nimmt in Kauf, mindestens dreimal pro Woche von der Region Wil nach Zürich zu pendeln. Beruflich ist sie in Sirnach als Landschaftsgärtnerin tätig.

Shannon Siegrist wird nach den Spielen für das Novize-Elite-Team der Rapperswil-Jona Lakers im Einsatz stehen. Sie möchte dereinst den Sprung ins Ausland schaffen. Vorerst gilt die Konzentration – abgesehen des Eishockeys – ihrer Ausbildung. Die Henauerin macht das Sport-KV an der United School of Sports in Zürich. Zwei Jahre geht sie zur Schule, zwei Jahre wird gearbeitet und trainiert. Derzeit ist sie im zweiten der vier Jahre.

Simon Dudle

simon.dudle@wilerzeitung.ch

Hinweis

Das Viertelfinalspiel zwischen der Schweiz und Russland beginnt morgen Samstag um 4.10 Uhr und wird live auf SRF übertragen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.