Theater der Oberstufe mit Erfolg

Beide Abschluss-Vorstellungen der Oberstufe mit dem Theaterstück «Die Leiche in der Badewanne» waren gut besucht.

Bernard Marks
Merken
Drucken
Teilen

Degersheim. Viel Anlass zur Heiterkeit gab es am Donnerstag im Singsaal der Oberstufe Degersheim, als die Theatergruppe bereits zum zweiten Mal die absurde Kriminalkomödie «Die Leiche in der Badewanne» aufführte. Die dritten Klassen der Oberstufe hatten das Theaterstück als Abschluss ihres Schuljahres einstudiert. Rund 35 Schülerinnen und Schüler haben sich an der Aufführung beteiligt. Mit grossem Erfolg. Die Besucher amüsierten sich an beiden Aufführungen prächtig.

Die Klassenlehrer Jonas Knill, Baltus Schmid und Robert Schregenberger haben mit den Schülern rund zwei Monate das Stück von Mike LaMarr geprobt. «Das war am Anfang nicht ganz einfach», erzählt Robert Schregenberger. Aber nach einiger Zeit machte es den jungen Theaterleuten schliesslich Spass das auswendig Gelernte auch spielerisch umzusetzen.

Schön verrückt ist diese Komödie, die die Schülerinnen und Schüler offensichtlich mit Genuss spielten. In der Badewanne liegt eine Leiche. Es dauert nicht lange, da wird sie entdeckt. Leichen sind immer verdächtig und müssen weggeschafft werden. Bei diesem Vorhaben werden die Mitglieder der «WG» allerdings gestört: Ausgerechnet jetzt will die Hausmeisterin die fällige Miete einkassieren und findet dabei die Leiche in der Wanne.

Während sie die Polizei alarmiert, wird die Leiche «umgestellt», damit wenigstens das Bad wieder benützt werden kann. Viel Spass also für die Zuschauer, die mehr als nur einmal am Abend zum Lachen kamen. Im Anschluss gab es für die Besucher einen Apéro, bei dem der Abend gemütlich ausklang.