Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Talent und Können setzen sich gegen Routine durch

Der Start in die 1.-Liga-Saison ist dem STV Wil noch nicht so geglückt, wie er sich dies erhofft hat. Auch gegen die Reserven von Amriswil setzte es eine 1:3-Niederlage (20:25, 25:22, 20:25, 22:25) ab.
Urs Nobel

Die Hoffnung, beim ersten Heimspiel vor einer grossen Zuschauerkulisse den ersten Sieg in der 1. Liga einzufahren, erfüllte sich im Spiel gegen Amriswil 2 nicht. Dafür präsentierten sich nicht alle Wiler in ihrer besten Tagesform und gleichzeitig demonstrieren die jungen Amriswiler, was für Leistungen möglich sind, wenn man täglich und schon einige Jahre gemeinsam in der Talentschule trainieren kann. Die Thurgauer liessen immer wieder durchblicken, dass es sich bei ihnen nicht nur um riesige Talente handelt, sondern dass man mit dem vorhandenen Potenzial auch schon sehr routiniert und selbstbewusst auftreten kann.

Wäre der STV Wil allerdings besser aus den Startlöchern gekommen, hätte die Niederlage eventuell abgewendet werden können. Zahlreiche Konzentrationsfehler und Abstimmungsprobleme führten jedoch schnell zu einer klaren Satzführung, die auch mit einem Endspurt nicht mehr wettgemacht werden konnte.

Der zweite Satz war dann um einiges umstrittener. Plötzlich fasste Wil mehr Mut und glänzte auch mit einigen schönen und erfolgreichen Abschlüssen. Nach zwei Sätzen konnte somit wieder alles von vorne beginnen.

Die Partie blieb weiter umkämpft. Die Amriswiler waren jedoch trotz ihres jungen Alters die abgeklärtere Mannschaft und schafften es regelmässig, die ansonsten gute Blockarbeit der Wiler zu durchbrechen. Weil der Gast aus dem Thurgau auch taktisch zu glänzen vermochte, ging der 3:1-Sieg verdient an ihn.

STV Wil: Reto Schernthanner, Lukas Zürcher, Adi Schläpfer, Fabian Warth, Philip Brunner, Matthias Tanno, Simon Blickensdorfer, Vinc Kerkhof, Manuel Freit, Marcel Odermatt; Draho Greso (T).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.