Tag der offenen Tür in der SenTa

BÜTSCHWIL. Am 29. März lädt die Seniorentagesstätte in Bütschwil zum zweiten Mal zum SenTa-Fest ein. Eine Präsentation lässt den Alltag lebendig werden. Darüber hinaus steht SenTa-Leiterin Monika Stillhart für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Zudem ist ein Kurzvortrag von rund einer halben Stunde geplant.

Merken
Drucken
Teilen

BÜTSCHWIL. Am 29. März lädt die Seniorentagesstätte in Bütschwil zum zweiten Mal zum SenTa-Fest ein. Eine Präsentation lässt den Alltag lebendig werden. Darüber hinaus steht SenTa-Leiterin Monika Stillhart für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Zudem ist ein Kurzvortrag von rund einer halben Stunde geplant.

Um 10.30 Uhr stellt Loretta Giacopuzzi das Angebot der Abteilung für Gerontopsychiatrie vor. Um 14 Uhr spricht Jürg Engler über das Thema «Depression, eine unbekannte Volkskrankheit». In einer Bazarecke können Handarbeiten erstanden werden und ab 11 Uhr wird zum Spaghettiplausch eingeladen. Ab 14 Uhr werden Kaffee und Kuchen serviert. (pd)