Swissness wird beibehalten

Am Herbstanlass des AGV Südthurgau in Fischigen wurde am Mittwochabend auch über den Produktionsstandort Schweiz referiert. Susanne Giger, aufgewachsen in Wängi und Wirtschaftsredaktorin beim Schweizer Fernsehen, moderierte das Gespräch.

Drucken
Teilen

Am Herbstanlass des AGV Südthurgau in Fischigen wurde am Mittwochabend auch über den Produktionsstandort Schweiz referiert. Susanne Giger, aufgewachsen in Wängi und Wirtschaftsredaktorin beim Schweizer Fernsehen, moderierte das Gespräch. Als Referenten traten Joachim Zappe, Stihl Kettenwerk Schweiz, und Andreas Sallmann, ISA Sallmann AG (Produzent von hochwertiger Unterwäsche), auf. Sie betonten, dass man die Swissness trotz Wirtschaftskrisen beibehalten wolle. Man berücksichtige weiterhin die Schweizer Partner, auch wenn man wisse, dass ausländische Anbieter vielfach günstiger seien. Es würden so in der Schweiz Arbeitsplätze erhalten und auch geschaffen. (che)