Sutter und Fässler sind Schnellste

Die schnellsten Sonnentaler 2014 heissen Ralf Sutter und Marianne Fässler. Die beiden belegten in der Hauptkategorie den ersten und dritten Platz. 58 Startende absolvierten den Geländelauf, der traditionell zum Sonnentaler Fest gehört.

Andrea Häusler
Drucken
Teilen
Die letzten Sekunden vor dem Start. Sportclub-Präsident Markus Fey gibt das Startkommando. (Bilder: Andrea Häusler)

Die letzten Sekunden vor dem Start. Sportclub-Präsident Markus Fey gibt das Startkommando. (Bilder: Andrea Häusler)

SONNENTAL. Just am Samstag sorgte Petrus dafür, dass das Sonnental seinem Namen gerecht wurde. Zwar machten die sommerlichen Temperaturen die Aufgabe für die Läuferinnen und Läufer noch schweisstreibender, doch sorgten sie gleichzeitig dafür, dass die Gäste in der Festwirtschaft gutes Sitzleder hatten. Und nicht nur das. Weder die Softice- noch die Getränkeverkäufer brauchten sich über mangelnde Umsätze zu beklagen. Festen, feiern, zusammensitzen, sich austauschen. Die Unterhaltung ist jeweils ein Aspekt des Sonnentaler Festes. Der Kinder- und Geländelauf aber das Ereignis schlechthin.

Thimo Niedermann U18-Sieger

30 Männer, elf Frauen, fünf Junioren sowie zwölf Nordic Walkerinnen und Walker begaben sich auf die 5,3 beziehungsweise 4,8 Kilometer langen Strecken. Weniger als in den Vorjahren zwar, jedoch genügend, um einen spannenden Laufwettbewerb durch die Wiesen, Wälder und Strassen der Umgebung zu gewährleisten. Schnellster Absolvent der 5,3-Kilometer-Strecke und damit schnellster Sonnentaler des Jahres ist Ralf Sutter. Der 24-Jährige spulte den Rundkurs in 22,20 Minuten ab. Rang zwei belegte Stefan Koller, Platz drei Sacha Steinemann. In der Kategorie U18 hiess der Sieger Thimo Niedermann. Der Junior lief mit einer Schlusszeit von 23,31 ins Ziel ein und verwies Thomas Schmid und Adrian Sonderegger (alle Sonnental) auf die Ehrenplätze. Bei den Damen stand Sandra Rechsteiner mit einer Siegerzeit von 22,52 zuoberst auf dem Podest. Schnellste Sonnentaler Läuferin war Marianne Fässler in 27,10. Bei den Nordic Walkern belegten die Sonnentaler Fabio und Irma Gradenecker die Ränge eins und drei.

Sportlicher Nachwuchs

Über verschiedene Distanzen hatten die Kinder in ihren Kategorien das läuferische Können und die Ausdauer unter Beweis zu stellen. Auf der 900-Meter-Strecke siegte in der Kategorie 2008 und jünger Sorin Gämperle bei den Knaben und Leyla Temiztürk bei den Mädchen. In der Kategorie 2005–2007 (1566 m) gewann Kimi Brunner bei den Knaben und bei den Mädchen hatte Eline Fässler die Nase vorn. Lars Fässler siegte bei den Knaben der Jahrgänge 2002–2004 über 2566 m, bei den Mädchen hiess die Siegerin Vanessa Auerbach. Alle Kategoriensieger kommen aus Sonnental.

Unterstützung beim Überstreifen der Startnummer.

Unterstützung beim Überstreifen der Startnummer.

Ermutigende Worte vor dem Start. (Bild: :)

Ermutigende Worte vor dem Start. (Bild: :)

Gemütlichkeit unter schützenden Sonnenschirmen.

Gemütlichkeit unter schützenden Sonnenschirmen.

Aktuelle Nachrichten