Suppenzmittag in der Fastenzeit

WIL. Das «Fastenopfer» ist das Hilfswerk der Katholikinnen und Katholiken in der Schweiz. Es unterstützt Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Projekt nur dann nachhaltig wirkt, wenn es von einer Gemeinschaft getragen wird.

Merken
Drucken
Teilen

Das «Fastenopfer» ist das Hilfswerk der Katholikinnen und Katholiken in der Schweiz. Es unterstützt Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Projekt nur dann nachhaltig wirkt, wenn es von einer Gemeinschaft getragen wird. Daher zielt das «Fastenopfer» auf die Stärkung von lokalen Dorfstrukturen und anderen Gruppierungen, in denen sich Menschen engagieren.

In der Fastenzeit unterstützt die Katholische Kirchgemeinde Wil jeweils ein Projekt des Hilfswerkes Fastenopfer. An folgenden Daten finden im katholischen Pfarreizentrum Wil zugunsten des diesjährigen Projektes auf der Insel Mindanao, Philippinen (Fischerfamilien lernen, ihre Lebensgrundlagen zu schützen) ein Suppenzmittag statt.

Sonntag, 20. März und 27. März, jeweils ab 11.30 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst.