Suggestive Fragestellung

«Mehr Fairness und keine Lügen», Leserbrief von Christoph Gehrig, Wiler Zeitung vom 30. August

Drucken
Teilen

«Mehr Fairness und keine Lügen», Leserbrief von Christoph Gehrig, Wiler Zeitung vom 30. August

Kollege Gehrig schreibt, Armin Eugster habe nicht die Abschaffung des Parlaments gefordert, sondern «lediglich» die entsprechende Frage gestellt. Bei der betreffenden Veranstaltung zur Zukunft der vereinigten Stadt Wil kam diese «Frage» reichlich suggestiv daher, wie die Medienberichte und die in der Folge eingereichte Interpellation «Ist das Stadtparlament verhandelbar?» belegen.

Ich weiss von mehreren Zeugen, dass Herr Eugster klar und unmissverständlich für eine Gemeindeorganisation ohne Parlament argumentiert hat. Selbst wenn es «nur» eine Frage gewesen wäre: Es ist naiv zu glauben, dass ein erfahrener Politiker und Anwalt eine solche Frage aus purem Interesse und ohne jegliche Absicht stellt. Mir Unfairness vorzuwerfen, nur weil ich mich nach zwei Jahren noch an dieses Vorkommnis erinnere, finde ich allerhand.

Sebastian Koller

Stadtparlamentarier, Junge Grüne

Marktgasse 76, 9500 Wil

Aktuelle Nachrichten