Stöck, Game, Sieg

Nachtturnier des Tennisclubs Gähwil Kürzlich fand in der Tennishalle Sonnmatt das traditionelle Nachtturnier des Tennisclubs Gähwil statt.

Drucken
Teilen

Nachtturnier des Tennisclubs Gähwil

Kürzlich fand in der Tennishalle Sonnmatt das traditionelle Nachtturnier des Tennisclubs Gähwil statt. In der diesjährigen Ausgabe wurden die Punkte auf dem Tennisplatz sowie am Jasstisch gesucht und mehrheitlich auch gefunden.

Der Anlass begann mit dem Begrüssungsapéro, Gelegenheit, um sich wieder einmal zu sehen und gleichzeitig auf das neue Jahr anzustossen. Ebenfalls wurden die Paarungen sowie der Spielplan für die Nachtaktivitäten ausgelost. Für einmal liessen die Begegnungen jeglichen Ausgang offen, da das Kartenglück doch stark für Sieg oder Niederlage verantwortlich war.

Nach dem feinen Fitnessteller wurde der sportliche Teil in Angriff genommen. Auf dem Tennisplatz wurde ein Long Set gespielt. Die erspielten Games wurden mit 100 multipliziert und in die Gesamtabrechnung übertragen. Die zweite Gruppe jasste in dieser Zeit einen Schieber auf 1000 Punkte, wobei ein «Match» zusätzliche 50 Punkte ergab. Jeder Teilnehmer musste zwei Mal mit Racket und Karten brillieren, bis um 1.30 Uhr die Gewinner bekannt waren.

Den Gesamtsieg sicherte sich Charlotte Forrer, die vier Mal mindestens 1000 Punkte erspielen konnte. Für den Disziplinensieg «Jassen» zeichnete Adi Bischofberger verantwortlich, dem zwei sehr gute Jasspartien gelangen. Der Tennismeister konnte seine «Wild Card» voll ausspielen. Rolf Maurer und seine Gattin Sandra wurden vom TC Gähwil eingeladen, damit das Tableau komplettiert werden konnte. Der Ausflug hat sich auf jeden Fall ausbezahlt, sicherte er sich doch mit netto 18 Games den Tennissieg. Nach der Siegerehrung wurden die Tennisplätze noch eifrig benutzt, wobei auch die Jasskarten noch einige Stunden im Einsatz waren.

Die Tennissaison 2011 ist im TC Gähwil bereits lanciert. Am 11. März wird dann die 32. Hauptversammlung im Restaurant Rössli in Gähwil stattfinden. Richtig losgehen wird es jedoch erst kurz nach Ostern, wenn mit dem traditionellen Tennisbrunch auch die Tennisanlage wieder geöffnet wird. (ehe.)