Steuerkraft weiter gestiegen

Die Zuzwiler Steuerkraft ist im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Im Vergleich zum kantonalen Durchschnitt steht die Gemeinde gut da.

Drucken

ZUZWIL. Die Gemeinde Zuzwil publiziert im Mitteilungsblatt die Kennzahlen zum Steuerwesen für das Jahr 2011. Gegenüber dem Jahr 2010 zeigt die Entwicklung der einfachen Steuer eine Zunahme von 4,03 Prozent. Der kantonale Durchschnitt liegt im Vergleich bei einem Plus von 3,44 Prozent. Im Vorjahr verzeichnete Zuzwil eine Abnahme von 2,22 Prozent. Der kantonale Durchschnitt lag aber auch da höher: bei minus 3,85 Prozent. Im Jahr 2009 verzeichnet die Gemeinde Zuzwil einen Zuwachs von 1,35 Prozent, der kantonale Durchschnitt lag bei 2,68 Prozent.

Rang elf im Kanton

Das kantonale Steueramt stellt jeweils für sämtliche Gemeinden Kennzahlen zum Steuerwesen zusammen. Diese ermöglichen aussagekräftige Angaben zum Gemeindesteueramt und geben unter anderem Auskunft über die Steuerkraft der natürlichen und juristischen Personen und die Entwicklung der einfachen Steuer. Dies teilt der Gemeinderat weiter im Mitteilungsblatt mit. Die Behörde als Finanzverantwortliche verfügt damit über wertvolles Zahlenmaterial zur aktuellen Situation der Gemeinde im Vergleich zum kantonalen Mittel und zum Vorjahr. Bei insgesamt 4628 Einwohnern im Jahr 2011 in der Gemeinde Zuzwil gibt es total 2876 steuerpflichtige Personen. Das sind 30 Steuerpflichtige mehr als im Jahr 2010, bei 60 Einwohnern mehr. Im Jahr 2009 waren es 2807 Steuerpflichtige.

Im Bezug auf die Steuerkraft liegt die Gemeinde Zuzwil mit 2440 Franken pro Einwohner auf dem elften Rang von aktuell noch 85 Gemeinden im Kanton St. Gallen. Im Vorjahr lag Zuzwil mit einer um 50 Franken geringeren durchschnittlichen Steuerkraft auf dem zehnten Rang. Der Kantonsdurchschnitt der Steuerkraft pro Einwohner beträgt 2146 Franken pro Kopf; 9 Franken mehr als im Vorjahr. Im Jahr 2009 lag der kantonale Durchschnitt bei 2257, Zuzwil rangierte damals auf dem 14. Rang mit einem Durchschnitt von 2440 Franken.

Vorbildliche Steuerzahler

Die gute Zahlungsmoral der Zuzwiler Steuerzahler sei erfreulich, wie der Gemeinderat im Mitteilungsblatt schreibt. Die Steuerrückstände aller Jahre betrugen Ende Dezember noch 2,77 Prozent, der kantonale Durchschnitt ist mit 10,77 Prozent deutlich höher. Auch im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Gemeinde verbessert: Im Jahr 2010 betrugen die Steuerrückstände in der Gemeinde noch 5,24 Prozent.

Im Jahr 2011 haben das Gemeindesteueramt Zuzwil und das kantonale Steueramt rund 80 Prozent der Steuererklärungen 2010 definitiv veranlagt. Mittlerweile sind über 98 Prozent der Veranlagung für 2009 definitiv. (red.)