Steuerfuss soll gesenkt werden können

Das Kernteam Gemeindevereinigung Bütschwil-Ganterschwil beantwortet regelmässig Fragen zur bevorstehenden Gemeindevereinigung.

Merken
Drucken
Teilen

Ganterschwil/Bütschwil. Was geschieht mit dem Mitteilungsblatt von Ganterschwil?

In der vereinten Gemeinde wird es ein Mitteilungsblatt für das ganze Gemeindegebiet geben. Es wird voraussichtlich bei einem Verlag gedruckt. Die Zusammenstellung erfolgt aber bei der Gemeindeverwaltung. Heute ist der «Alttoggenburger» das amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Bütschwil.

Was geschieht mit dem Gemeindehaus Ganterschwil?

Es ist vorgesehen, im Gemeindehaus Ganterschwil eine Anlaufstelle für die Bürgerschaft teilzeitlich geöffnet zu haben. Für Sprechstunden wird es ebenfalls dienen. Der Hauptsitz der Verwaltung wird sich im zentralen Bütschwil (Dietfurt-Bütschwil-Ganterschwil) befinden. Eine Aufsplittung der Verwaltung würde zahlreiche Spar- respektive Synergieeffekte zunichte machen.

Kann der Steuerfuss gesenkt werden?

Der Steuerfuss kann gegenüber den heutigen Sätzen von Bütschwil und Ganterschwil gesenkt werden. Dies ist eine Folge der Spareffekte sowie der Beiträge des Kantons. Kleine Gemeinden, welche sich nicht vereinigen, haben klar finanzielle Nachteile. Sie müssen höhere Steuern erheben als vergleichbare vereinigte Gemeinden. (pd./seb.)