Steuerausfall von circa 1,3 Millionen

WIL. GLP-Stadtparlamentarierin Erika Häusermann hatte im Hinblick auf die Abstimmung von morgen Sonntag beim Stadtrat nachgefragt, mit welchen Steuerausfällen bei Annahme der CVP-Familien-Initiative zu rechnen sei.

Drucken
Teilen

WIL. GLP-Stadtparlamentarierin Erika Häusermann hatte im Hinblick auf die Abstimmung von morgen Sonntag beim Stadtrat nachgefragt, mit welchen Steuerausfällen bei Annahme der CVP-Familien-Initiative zu rechnen sei. In ihrer Antwort hält die Behörde nun fest, für die Stadt Wil betrage der geschätzte Steuerausfall circa 1,3 Millionen Franken. Welche Massnahmen angewendet werden, um die Ausfälle zu kompensieren, könne gegenwärtig noch nicht erläutert werden. Bei einer Höhe von 1,3 Millionen Franken seien aber Schritte angezeigt, um die Ein- und Ausgaben im Gleichgewicht zu halten. (ph)

Aktuelle Nachrichten