Sternsinger: Fünfstellige Beträge gesammelt

ESCHLIKON/KIRCHBERG. «Grossartig», nennt Iris Mettler das Ergebnis. Im Namen des Eschliker Sternsinger-Teams teilte sie gestern das Resultat der diesjährigen Aktion mit: 82 Kinder waren Anfang Monat an sechs Abenden in der Gemeinde unterwegs.

Drucken
Teilen

ESCHLIKON/KIRCHBERG. «Grossartig», nennt Iris Mettler das Ergebnis. Im Namen des Eschliker Sternsinger-Teams teilte sie gestern das Resultat der diesjährigen Aktion mit: 82 Kinder waren Anfang Monat an sechs Abenden in der Gemeinde unterwegs. Dabei sammelten sie 21 041 Franken – das sind um 476 Franken mehr als im Vorjahr. Das Geld kommt zwei Projekten in Afrika zugute: einem Klassenzimmerbau in Senegal sowie dem Bau eines Sekundarschulhauses in Nigeria.

Auch Jungwacht und Blauring Kirchberg zogen im neuen Jahr von Haus zu Haus. Dabei sammelten sie Spenden, die vollumfänglich an den Verein Sternentaler überwiesen werden. Auch hier kam ein stolzer Betrag zusammen: nämlich 13 500 Franken. Die Sternentaler unterstützen Familien mit einem behinderten oder kranken Kind. Da für diese Familien die Zeit oftmals ziemlich stürmisch ist, ist es das Ziel der Sternentaler, eine sogenannte Insel für die Sturmfamilien zu schaffen. Sie unterstützen die Familien, indem sie den Kindern sehnlichste Wünsche erfüllen können. Viele dieser Kinder brauchen im Alltag Spezialanfertigungen wie beispielsweise ein spezielles Bett, ein Lift im Haus oder zusätzliche Therapiestunden mit einem Hund. Für genau solche Sachen sind die Sternentaler dann da. Das Geld aus Kirchberg kann gut gebraucht werden. (kuo/pd)

Aktuelle Nachrichten