STERNENBERG: «So leicht geben wir nicht auf»

In der Nacht auf Montag ist das Restaurant Sternen vollständig ausgebrannt. Der Sachschaden wird auf 1,5 Millionen Franken geschätzt. Die Ursache ist nicht bekannt.

Drucken
Teilen
In der Nacht auf gestern stand der «Sternen» in Vollbrand. (Bild: Kapo ZH)

In der Nacht auf gestern stand der «Sternen» in Vollbrand. (Bild: Kapo ZH)

Seit 21 Jahren wirtet Marianne Brühwiler im «Sternen» in der Zürcher Gemeinde Bauma, gleich an der Grenze zu Fischingen. Nun steht sie vor einem ausgebrannten Gebäude. Das Gasthaus – bekannt aus dem Schweizer Film «Sternenberg» mit Mathias Gnädinger – ist in der Nacht auf Montag vollständig ausgebrannt. Eine Anwohnerin alarmierte kurz nach 23.30 Uhr die Rettungskräfte. «Es ist immer noch unfassbar, was passiert ist», sagt die Wirtin. Besonders bedrückt Marianne Brühwiler die Situation ihrer Mitarbeiter. Sie will den 13 Angestellten weiterhin eine Beschäftigung bieten. Auch die Lage der Lehrlinge ist unsicher. Deshalb hat sie sich gestern mit der Belegschaft getroffen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. «Wir prüfen die Möglichkeit, den Betrieb im Nebengebäude als Übergangs­lösung weiterzuführen», erklärt sie. «Jetzt geben wir Vollgas», sagt die Wirtin kämpferisch. «So leicht geben wir nicht auf.» (red)