Stellungnahme zum Richtplan

WIL. Der Richtplan des Kantons St. Gallen wird jährlich überarbeitet, damit aktuelle Bedürfnisse zeitgerecht aufgenommen werden können. Mit der vorliegenden Anpassung 2014 wird der geltende Richtplan zum elftenmal angepasst. Das Baudepartement des Kantons St.

Drucken
Teilen

WIL. Der Richtplan des Kantons St. Gallen wird jährlich überarbeitet, damit aktuelle Bedürfnisse zeitgerecht aufgenommen werden können. Mit der vorliegenden Anpassung 2014 wird der geltende Richtplan zum elftenmal angepasst. Das Baudepartement des Kantons St. Gallen hat den Entwurf der Richtplananpassung 14 den Gemeinden und Regionalplanungsgruppen zur Stellungnahme unterbreitet.

Der Stadtrat hat zu denjenigen Richtplananpassungen Stellung genommen, welche die Stadt Wil mittel- oder unmittelbar betreffen. Dabei ist er mit allen enthaltenen Anpassungen – die Aufnahme der Netzergänzungen Grünaustrasse und Nord; die Aufnahme von Aus- und Neubauten verschiedener ÖV-Haltestellen in Wil; die Aufnahme diverser Infrastrukturprojekte gemäss 16. Strassenbauprogramm; die Aufnahme der Vorhaben zum öffentlichen Regionalverkehr gemäss dem 5. Kantonalen Programm zur Förderung des öV; die Aufnahme der relevanten Infrastrukturprojekte aus dem Agglomerationsprogramm Wil; die Regelung betreffend Nachführung der Grundlagen Naturgefahrenbeurteilung – einverstanden und bestätigt, dass er die Anpassungen im kantonalen Richtplan zur Kenntnis genommen hat. Darüber hinaus verzichtet der Stadtrat in seiner Stellungnahme zuhanden des Kantons auf Anpassungsanträge. (sk)

Aktuelle Nachrichten