Starke Leistung der jungen Turner

KUNSTTURNEN. In Rüti fanden am vergangenen Wochenende die 99. Zürcher Kunstturnertage statt. Die P1-Turner des TZ Fürstenland bewiesen einmal mehr, dass sie als Team stark sind und dass es ihnen gelingt, über die ganze Trainingsgruppe hinweg starke Wettkampfleistungen zu zeigen.

Drucken
Teilen

KUNSTTURNEN. In Rüti fanden am vergangenen Wochenende die 99. Zürcher Kunstturnertage statt. Die P1-Turner des TZ Fürstenland bewiesen einmal mehr, dass sie als Team stark sind und dass es ihnen gelingt, über die ganze Trainingsgruppe hinweg starke Wettkampfleistungen zu zeigen. Vorneweg einmal mehr Timon Erb, der über alle Geräte souverän turnte. Er wurde hingegen «nur» Vierter. 0.075 Punkte fehlten ihm zum dritten Rang.

Die Rangierungen zwischen 1 und 20 im Programm P1 gingen zu 50 Prozent an Ostschweizer Turner aus der Fürstenland-Region sowie den Trainingskollegen aus dem Rheintal. Bis auf ein, zwei Ausnahmen gelang es allen, sich gegenüber den letzten Wettkämpfen noch einmal zu steigern. Dies gilt insbesondere für Loris Müller (STV Wil), dem es gelang, sein Wettkampf-Lampenfieber zu kontrollieren und sich zu empfehlen.

Die Zürcher Kunstturntage bildeten eine weitere massgebliche Gelegenheit, sich für die Junioren-Schweizer-Meisterschaft (SM) in Maienfeld zu qualifizieren.

Mit seinen konstanten Klassierungen unter den Besten seiner Alterskategorie darf Timon Erb (STV Wil), gemeinsam mit den TZ-Rheintal-Kollegen Sam-Maximilian Wibawa und Florian Keller, den Kanton St. Gallen an der Junioren-SM vertreten. Die Farben des TZ Fürstenland werden am 18. und 19. Juni 2016 an der Junioren-SM in Maienfeld (GR) zudem im Programm 2 mit Julian Alpiger (Satus Herisau) und Luca Wälti (STV Wil) sowie im P3 mit Marco Müller (TV Zuzwil) vertreten sein. (pd)

Ranglistenauszug P1/72 Turner: 4. Timon Erb (TZF/STV Wil); 11. Domenik Brühwiler (TZF/STV Kirchberg); 12. Linus Eisenring (TZF/TV Wängi); 15. Loris Müller (TZF/STV Wil); 17. Gil Knellwolf (TZF/STV Wil); 18. Ruben Haldimann (TZF/STV Wil); 19. Nico Hollenstein (TZF/STV Schwarzenbach); 27. Timon Gähwiler (TZF/STV Wil); P2/44 Turner: 31. Luca Wälti (TZF/STV Wil); P3/36 Turner: 15. Marco Müller (TZF/TV Zuzwil).