Starke erste Halbzeit reichte nicht zum Punktgewinn

FUSSBALL. Der FC Tobel-Affeltrangen unterlag dem FC Amriswil 1:3. Dass im Juni noch zwei Ligen Differenz zwischen den Teams bestand, war mindestens in der ersten Halbzeit nicht bemerkbar. Tobel spielte in dieser mutig mit und stand in der Defensive souverän.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Tobel-Affeltrangen unterlag dem FC Amriswil 1:3. Dass im Juni noch zwei Ligen Differenz zwischen den Teams bestand, war mindestens in der ersten Halbzeit nicht bemerkbar. Tobel spielte in dieser mutig mit und stand in der Defensive souverän. Zudem besass das Heimteam bis zur Pause die besseren Torchancen. Stürmer Sven Strebel scheiterte unter anderem mit einem abgefälschten Schuss nur am Pfosten und zielte kurz darauf knapp am Tor vorbei. Rieser traf dann doch noch zum verdienten 1:0, welches das Heimteam aber nicht in die Pause brachte. Eine Flanke Amriswils konnte nicht verhindert werden und in der Mitte verwertete Contartese die erste Chance seines Teams zum 1:1.

Ein Konter nach einem Prellball führte zum 1:2 aus Sicht des Heimteams. Bei den Hausherren kam nochmals Hoffnung auf, als Vasic in der 64. Minute mit der Ampelkarte vom Feld musste. Amriswil verteidigte den Vorsprung aber souverän und kam durch einen schnell ausgeführten Konter in der 88. Minute sogar noch zum 3:1. (pd/uno)