Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SRF-Meteorologe Zogg ist neuer Botschafter Wils

WIL.Nun sind es drei: Nach dem Winterthurer Kabarettisten Viktor Giacobbo (Giacobbo/Müller Late Night Show) und dem gebürtigen Wiler Profifussballer Fabian Schär (FC Basel) ist der ebenfalls gebürtige Wiler Meteorologe Jürg Zogg gestern abend von Wil Tourismus zum neuen «Botschafter der Stadt Wil» ernannt worden.
Hans Suter
Meteorologe und Meteo-Radiomoderator Jürg Zogg am Arbeitsplatz im Studio von Schweizer Radio und Fernsehen SRF in Zürich. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Meteorologe und Meteo-Radiomoderator Jürg Zogg am Arbeitsplatz im Studio von Schweizer Radio und Fernsehen SRF in Zürich. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Wil. Nun sind es drei: Nach dem Winterthurer Kabarettisten Viktor Giacobbo (Giacobbo/Müller Late Night Show) und dem gebürtigen Wiler Profifussballer Fabian Schär (FC Basel) ist der ebenfalls gebürtige Wiler Meteorologe Jürg Zogg gestern abend von Wil Tourismus zum neuen «Botschafter der Stadt Wil» ernannt worden. «Das hat mich überrascht, ich fühle mich aber geehrt», sagte Jürg Zogg gestern gegenüber dieser Zeitung in seiner gewohnt bescheidenen Art, wenn es um seine Person geht.

Einstimmig gewählt

«Dieser Ehrentitel würdigt die Verdienste um die Förderung des Bekanntheitsgrades der Stadt Wil im Kanton, der Schweiz und ausserhalb der Landesgrenzen», definiert Ruedi Schär, der Wil Tourismus nach dem Rücktritt von Felix Aepli interimistisch als Präsident vorsteht. Der Vorstand hat sich laut Schär einstimmig für Jürg Zogg ausgesprochen. Während eines Jahres darf dieser nun den Titel «Botschafter der Stadt Wil» tragen.

In Wil aufgewachsen

Jürg Zogg ist zusammen mit seinem Bruder in Wil aufgewachsen. Hier hat er die Primar- und die Sekundarschule, danach die Kantonsschule in St. Gallen besucht. Nach der Matura studierte er an der Universität Zürich Geographie mit Vertiefung in Klimatologie und Atmosphärenphysik. Danach arbeitete er knapp fünf Jahre für den Wetterdienst Meteomedia von Jörg Kachelmann. Seit April 2004 ist Zogg als Meteorologe bei SRF Meteo tätig, wo er heute Leiter Prognostik im Bereich Radio ist. Direkter Vorgesetzter ist Thomas Bucheli, der vor Jahren als Ehrengast der Wiler Hofchilbi das erste Bierfass anstechen durfte.

Die Radiostimme aus Wil

Die Stimme von Jürg Zogg ist häufig auf den Radiosendern SRF 1 und SRF 3, SRF Musikwelle, Basilisk und Zürichsee zu hören. Dabei fällt auf: Er spricht nicht den Wiler, sondern Oberländer Dialekt. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, Zogg habe seinen Dialekt anpassen müssen. Grund: Viele Radiohörerinnen und -hörer mögen den spitzen St. Gallen Dialekt nicht. Deshalb habe er auf Geheiss aus der Chefetage kurzerhand den Oberländer Dialekt angenommen. «Ich habe keine Ahnung, woher das Gerücht um meinen Dialekt kommt», sagt Jürg Zogg. «Ich bin mit zwei Dialekten aufgewachsen.» Mit dem Wiler Dialekt, weil er hier in die Schule gegangen sei, und dem Oberländer Dialekt, weil seine Eltern aus Oberschan stammen. «Heute spreche ich eine Mischung aus beiden Dialekten, tue das aber unbewusst und schon gar nicht aufgezwungen», sagt Zogg.

Erstes Projekt diskutiert

Ruedi Schär und Jürg Zogg haben bereits ein mögliches Projekt für das Botschafterjahr ins Auge gefasst. «Wenn möglich, wird die bereits bestehende Wiler Wetterstation in das Datenmessnetz von SRF Meteo aufgenommen», sagt Schär.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.