Sportschützen qualifizieren sich

Der Nachwuchs der Sportschützen Wil kann gleich mit sechs Nachwuchsathleten am Final des St. Galler Bär teilnehmen. Leiter Ruedi Ullmann ist mit dem Qualifikationsverlauf zufrieden.

Drucken
Teilen

Sportschiessen. Die Nachwuchsschützen unter der Leitung von Ruedi Ullmann (Münchwilen) sind mit dem Verlauf der Qualifikationsrunden zum prestigeträchtigen St. Galler Bär, der nunmehr weit über die Kantonsgrenzen hinweg Beachtung findet, zufrieden. Sechs Schützen konnten die Finalqualifikation erreichen und sich in eine hervorragende Ausgangslage bringen.

Vierter Rang für Yannic Wetzel

In der Gruppe U 14 qualifizierte sich Marvin Flückiger (Zuzwil) mit 162 Punkten gar mit Rang 2 und wird somit einen Podestplatz anvisieren. Pascal Egli (Bronschhofen) konnte den achten Qualifikationsrang erreichen und wird den Wettkampf mit der notwendigen Konzentration angehen. Sein Bruder Sascha Egli (Bronschhofen) sowie Sinan Töremis (Wilen) verfehlten die Qualifikationslimits sehr knapp und sind somit nicht startberechtigt.

Aber auch ihnen gehört die Zukunft. In der Kategorie U16 konnte sich Yannic Wetzel (Bütschwil) auf Rang 4 mit 175 Punkten und punktgleich mit den Rängen 2 und 3 qualifizieren. Diese Leistungsdichte garantiert einen spannenden Wettkampf, bei dem jeder einzelne Schuss über Sieg oder Niederlage entscheiden wird. Angela Meienhofer (Wil) wird bei diesem Wettkampf ebenfalls zu ihrem Sportgerät greifen und versuchen, das Feld von Platz 15 aus aufzurollen.

Feuertaufe für die Jüngsten

In dieser Kategorie können die Sportschützen Wil ebenfalls zwei Nachwuchsschützen ins Rennen senden. Dan Altherr (Tuttwil) und Lavin Law (Bronschhofen), beide Jahrgang 2000, werden ihren ersten grossen Wettkampf bestreiten und sicherlich mit etwas gemischten Gefühlen an den Start gehen. Doch ist sich Ruedi Ullmann sicher, dass sie gut vorbereitet sind.

Für diese beiden Jüngsten gilt: Aller Anfang ist schwer, und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wettkampferfahrung ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung eines Schützen und muss hart erarbeitet werden. (pd.)