SPORTSCHIESSEN: Edelmetallsegen für die Stadtschützen Wil

Die Jungschützen gewinnen den Gruppenmeisterschaftsfinal und sind damit Kantonalmeister, die Jugendlichen holen im Gruppenwettkampffinal Gold und Bronze.

Drucken
Teilen
Die erfolgreichen Wiler an der diesjährigen Gruppenmeisterschaft. (Bild: Peter Jenni)

Die erfolgreichen Wiler an der diesjährigen Gruppenmeisterschaft. (Bild: Peter Jenni)

In Tuggen und Kaltbrunn wurde der 52. Kantonale Gruppenmeisterschaftsfinal der Jungschützen (JS) U21 (22 Vierergruppen) beziehungsweise der 18. Gruppenwettkampffinal der Jugendlichen (JJ) U15 (8 Dreiergruppen) ausgetragen.

Wer bei den JS mit dem Finalgewinn den Kantonalmeistertitel erobern wollte, was dem Quartett Wil SG Stadt 1 mit 733 Punkten gelang, musste konstant schiessen (2 Runden à 10 Schuss auf die Zehnerscheibe): Tamara Hildebrand schoss mit 189 Punkten (92/97) das Tageshöchstresultat, vor Roman Schoch 187 (93/94) sowie Joel Auf der Mauer 181 (93/88) und Michael Raspotnig 176 (92/84). 7. Rang MSV Niederbüren (687), 16. Wil Stadt 2 (636), 17. SV Orechbüel (Niederhelfenschwil), 22. Zuzwil SV 1 (553).

Die JJ machten es den JS nach und kehrten dank 538 Punkten ebenfalls mit Gold nach Hause zurück, wobei Yves Saxer mit 187 (94/93) Punkten ex aequo mit Roman Schoch (JS) das zweithöchste Tagesresultat erzielte. Seine Kollegen Loris Fent und Cédric Perret folgten mit 176 (87/89) beziehungsweise 175 (88/87) Punkten.

Das Trio schoss derart konstant, so dass das Total der beiden Runden mit je 269 Punkten zu Buche stand. Mit 485 Punkten holten Tobias Truniger 171 (90/81), Patryk Hug 160 (84/76) und Eryk Hug 154 (80/74) auch noch die Bronzemedaille. Dass sich Betreuer Hansrudolf Hildebrand über die tollen Resultate seiner Schützlinge enorm freute, versteht sich von selbst. 7. Rang Zuzwil SV 1 (436). (pd)